Ressort
Du befindest dich hier:

Schöne Zähne dank Veneers

Wenn die Zähne dunkel verfärbt sind und ein Bleaching nicht in Frage kommt, sind Veneers eine sanfte Methode für schöne Zähne. WOMAN beantwortet die wichtigten Fragen.

von

Schöne Zähne dank Veneers
©

Auch Zähne können "beleidigt" sein und sich etwa nach einem Unfall mit schwerer Erschütterung dunkel verfärben. In solchen Fällen hilft oft kein Bleaching, also kein Bleichen der Zähne.

Eine Methode, wieder strahlend weiße Zähne zu bekommen, sind Veneers. Die hauchdünnen, lichtdurchlässigen Keramikschalen werden ähnlich einer Krone über die Vorderseite des Zahns gestülpt. Der Zahn muss, wenn überhaupt, nur minimal abgeschliffen werden.

Veneers - so wird's gemacht:

Zuerst wird ein Abdruck gemacht, damit die Form des Zahns exakt nachempfunden werden kann. Denn wenn die Schale nicht genau passt, können sich Bakterien und schließlich Karies darunter festsetzen. Dann wird die richtige Farbe bestimmt.

Anschließend wird die Zahnoberfläche (falls notwendig) vorsichtig aufgeraut und schließlich das Veneer mit einem speziellen Kleber befestigt.

Für wen sind Veneers geeignet?

Die Methode, der auch viele Stars ihre "Perlenreihen" verdanken, bringt nicht nur Verfärbungen zum Verschwinden, auch abgebrochene Zähne und störende Füllungen werden dadurch unsichtbar.

Geeignet sind die Verschalungen grundsätzlich für jeden. Starke Zähneknirscher müssen allerdings zusätzlich eine "Knirscherschiene" tragen. Denn beim Knirschen werden extreme Kaukräfte aktiviert, wodurch die hauchdünnen Veneers beschädigt werden.

Wie pflege ich Veneers?

Die Keramikteile brauchen keine eigene Pflege, sie werden beim Zähneputzen mitgereinigt.

Wie lange halten Veneers?

Mindestens zehn Jahre sollte man sich an der optischen Verschönerung erfreuen können. Bei guter Pflege halten die Verkleidungen auch länger.

Wie viel kosten Veneers?

Leider recht viel. Pro Zahn kostet ein Veneer zwischen 800 und 1.100 Euro.