Ressort
Du befindest dich hier:

Schönheitsideale rund um den Globus

Wie möchte Frau aussehen? In Südamerika ist der üppige Po ein Muss, in Nordamerika soll man das Werk des Chirurgen ruhig sehen und in Europa ist Natürlichkeit angesagt. Eine Spurensuche in Sachen Beauty-Trends.


Afrika © Bild: 2013 Getty Images

Afrika

Ideal: Alek Wek, 38, Supermodel aus dem Sudan

Darauf wird Wert gelegt: Auch wenn viele afrikanische Frauen nach wie vor stolz auf ihre weiblichen Kurven sind, entwickelt sich seit einigen Jahren ein gegenläufiger Trend. Der erhöhte Zugang zu westlichen Medien lässt in immer mehr Afrikanerinnen den Wunsch nach einer schlanken Silhouette aufkeimen. Diäten, auch in extremer Form, sind im Vormarsch. International erfolgreiche Supermodels wie Alek Wek dienen als Vorbild.

Das wird gemacht: Da auch Afrikanerinnen häufig hellere Haut haben möchten, werden Bleichcremes, deren Anwendung mitunter hautschädigend und schmerzhaft ist, verwendet. Über Eingriffe weiß Dr. Kuzbari, "dass man bei ästhetischen Operationen aufgrund der höheren Wahrscheinlichkeit von überschießender Narbenbildung aufpassen muss.“ Je dunkler die Hautfarbe, desto höher ist das Risiko, dass wulstförmige, bräunlich-rot gefärbte Narben entstehen.

Umgang mit Behandlungen: Der Wunsch nach heller Haut ist v.a. in Westafrika verbreitet - dort wird auch offen darüber geredet. Waren dünne Silhouetten früher verpönt, werden diese nun bewundert.