Ressort
Du befindest dich hier:

Saftiger Schoko-Kokos-Kuchen

Dieser leckere Schoko-Kokos-Kuchen ist so schnell und einfach gemacht, dass ich es kaum glauben konnte. Und dass weder Mehl oder Eidotter darin sind, schmeckt man überhaupt nicht heraus. Wer das Tüpfelchen auf dem "i" haben möchte, bestreicht den Kuchen anschließend noch mit einer selbstgemachten Schokoladencreme! Einfach köstlich!!!

von

schoko-kokos-kuchen
© Photo by anandaBGD/Thinkstock/iStock

ZUTATEN

5 Eiklar
150 g Zucker
Prise Salz
130 g Kokosraspel
50 g geraspelte oder sehr fein gehackte Bitterschokolade

ZUBEREITUNG

Die Eiklar mit einer Prise Salz zu einem steifen Schnee schlagen und dabei den Zucker langsam einrieseln lassen. Dann werden die Kokosraspel und die geriebene Bitterschokolade untergerührt. Der Teig kommt nun in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Tortenform und wird bei 180 Grad etwa 15 bis 20 Minuten im Ofen gebacken. Danach nimmt man ihn aus dem Ofen und lässt ihn abkühlen.

Schoko-Tipp: Ganz besonders lecker und vor allem cremig und saftig schmeckt der Kuchen, wenn man ihn danach noch mit etwas Schokoladencreme bestreicht und mit Kokosflocken bestreut. Hierfür einfach 130 ml Sahne erwärmen und in der nicht kochenden, aber heißen Sahne etwa 3-4 Rippen Vollmilch- oder Bitterschokolade auflösen. Mit dem Schneebesen so lange rühren, bis die Masse dickflüssig ist und dann auf den ausgekühlten Kokoskuchen streichen.

schoko-kokos-kuchen