Ressort
Du befindest dich hier:

Schokotarte mit Erdnussbutter

Schokolade und Erdnussbutter - kann es eine bessere Kombi geben? Diese Schokoladentarte mit Erdnussbuttercreme ist das beste Beispiel dafür. Leeeeecker!!!!

von

schokotarte erdnussbutter
© Photo by Thinkstock

ZUTATEN

Teig
170 g Mehl
120 g weiche Butter
50 g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
1 Ei
30 ml Schlagobers
Füllung
120 g Erdnussbutter
200 ml Schlagobers
200 g Zartbitter-Schokolade
25 g Butter

ZUBEREITUNG

Für den Teig alle Zutaten auf einer bemehlten Arbeitsfläche verbröseln und gut miteinander verkneten. Dann den Mürbteig in Frischhaltefolie verpackt etwa 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen. Wer ihn länger im Kühlschrank lässt, sollte statt der Butter Margarine verwenden, da die Butter sonst sehr hart und schwer zu verarbeiten wird.
Danach wird eine Tarteform mit Butter ausgefettet und der Teig hineingedrückt. Mit einer Gabel den Boden mehrmals einstechen und für etwa 30 Minuten in den 180 Grad heißen Ofen schieben. Sobald der Boden eine schöne Farbe angenommen hat, kann man ihn herausnehmen und komplett auskühlen lassen.

Für die beiden Cremen zuerst die Erdnussbutter in der Mikrowelle erhitzen, bis sie flüssig ist (das dauert nicht länger als maximal 30 Sekunden!). Die flüssige Erdnussbutter gießt man auf den Boden und verstreicht sie gleichmäßig. Dann wandert die Form mit der Erdnussbutter in den Kühlschrank, damit die Butter wieder fest wird.
In der Zwischenzeit kommt die Schokocreme an die Reihe. Hierfür Schlagobers erhitzen und die Schokolade unter Rühren darin langsam schmelzen lassen. Die Butter einrühren und einmal mit dem Schneebesen kurz etwas aufschlagen. Die Schokocreme wird dann auf die bereits feste Erdnussbutter gegossen. Wer will kann noch ein Muster in die Schokocreme machen, indem man etwas Erdnussbutter mit einem Holzspieß in die Schokocreme zieht.
Dann wandert die Tarte erneut für 1-2 Stunden in den Kühlschrank, damit auch die Schokoladenmasse festwerden kann.

schokotarte erdnussbutter