Ressort
Du befindest dich hier:

Die Schuhe werden in die Tasche gepackt: Michael Kors kauft Jimmy Choo

Vor einigen Wochen noch machte Michael Kors Schlagzeilen, weil er 125 Geschäfte weltweit schloss, nun dürfte wieder ein bisserl Geld da sein, denn der Taschen-Milliardär kaufte sich das legendäre Schuhlabel Jimmy Choo.

von

Michael Kors kauft Jimmy Choo

Designer Michael Kors

© Getty Images

Für wohlfeile 1,003 Milliarden Euro (896 Millionen britische Pfund) ging der Deal zwischen dem US-Label und der britischen Schuhmarke über die Bühne und damit will sich Michael Kors wohl ein bisschen mehr Luxus-Flair anheften. Denn Jimmy Choo - unter anderem berühmt geworden durch die sehnsuchtsvollen Erwähnungen in der Serie "Sex and the Ciry" - steht nicht nur für Glamour und schwindelerregend hohe Heels, sondern gilt ebenso als Premium-Marke schlechthin.

Michael Kors' Image hingegen hat etwas gelitten, da die Mode und vor allem die Accessoires nicht exklusiv, sondern in zahlreichen Kaufhäusern vertrieben wurden und im Vergleich zu anderen Luxusmarken auch durchaus erschwinglich sind. Aber gerade Labels im mittleren Preissegment hatten in den letzten Monaten besonders hart zu kämpfen, wohingegen teure Marken, wie beispielsweise Gucci immer noch satte Gewinne erzielten.

Trotz der Übernahme wird sich bei Jimmy Choo selbst wohl nicht allzu viel ändern: Sowohl Chefdesignerin Sandra Cho als auch Geschäftsführer Pierre Denis bleiben in ihrer Position.

Michael Kors' aktuelle Designs:

Jimmy Choos aktuelle Designs:

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.