Ressort
Du befindest dich hier:

Was soll ins Jausendoserl? 3 Ideen für die Schuljause, die jedes Kind lieben wird

"Was soll ich meinem Kind mit in die Schule geben?" Eine Frage, die sich wohl alle Eltern schon einmal gestellt haben. Wir haben 3 kreative & leckere Ideen für euch!

von

Was soll ins Jausendoserl? 3 Ideen für die Schuljause, die jedes Kind lieben wird
© iStock

Vollkornweckerl, Käsesemmel und Gemüsesticks – man kann es irgendwann selbst nicht mehr ansehen und hat sich schon alleine am Anblick "überessen". Man hält als Eltern an dem fest, was auch wirklich funktioniert. Und in punkto Jause gibt man seinem Kind nunmal das mit, was sicher gegessen wird. Mit Beginn des Schuljahres ist es aber Zeit für frischen Wind im Jausendoserl! Aus diesem Grund stellen wir euch 5 kreative und gesunde Schuljausen-Ideen vor, die einen Versuch wert sind.

Mein Kind liebt Eier, aber wie transportieren?

Viele Kinder lieben hartgekochte Eier, aber zu Hause schälen und die Eier in Spalten in die Jausendose zu legen, ist keine gute Idee. Und Kindern das Schälen zu überlassen ist angesichts der kurzen Pausen auch nicht unbedingt besser. Am besten das Ganze gleich in einen gesunden Aufstrich verwerten und ins Brot packen. Fertige Eieraufstriche aus dem Supermarkt enthalten oft viele Geschmacksverstärker und Fette. Deshalb:

  • 2 hartgekochte Eier in kleine Stücke schneiden und in eine Rührschüssel geben
  • 1-2 Esslöffel Frischkäse dazugeben
  • Das Ganze mit Schnittlauch und Gewürzen verfeinern
  • Schmeckt super mit Paprika, Essiggurkerl oder Radieschen

It's a Wrap!

Eine gute Alternative zum klassischen Jausenbrot ist ein Wrap. Die Tortillas lassen sich mit allem möglichen befüllen und passen zudem in jede Jausendose. Ein Schinken-Käse-Wrap mit Salat und etwas Sauerrahmsauce schmeckt genauso gut wie eine Veggie-Variante mit Hummus, Tomaten, Gurken und Feta. Wer noch etwas gebratenes Hühnchen übrig hat, kann es supereinfach in einen köstlichen Wrap verpacken. Aber auch gebratenes Gemüse wie Champions, Paprika und Zucchini schmecken kalt ganz wunderbar. Kleiner Tipp: Damit der Wrap leichter zusammenhält, bestreicht den Fladen mit etwas Frischkäse.

Buttermilch-Smoothie im Glas und Haferkekse

Smoothies bieten die perfekte Möglichkeit, um Kindern Gemüse und Früchte schmackhaft zu machen. Mit wenig Flüssigkeit zubereitet, lassen sich Smoothies ganz gut löffeln, was für viele Kinder attraktiver ist als sie zu trinken. Für einen leckeren Buttermilch-Smoothie könnt ihr beispielsweise eine halbe Banane, eine Handvoll Heidelbeeren, etwas Avocado, Babyspinat und ein Viertelliter Buttermilch mixen und am Ende noch ein paar ganze Beeren zum Löffeln hinzufügen. Kleiner Tipp: Erdbeeren und Bananen sind stärker im Geschmack als so manche Gemüsesorte – für all die Kids, die beim Mittagessen gerne mal gekochtes Gemüse verschmähen. Ausgewaschene Schraubgläser eignen sich übrigens perfekt für den Transport!

Passend dazu: Haferkekse! Hier das Rezept:

  • Ein Glas feinblättrige Haferflocken in die Küchenmaschine geben
  • 1 reife Banane hinzufügen
  • Etwas Ahornsirup oder Honig und etwas Kokosöl oder Olivenöl dazugeben
  • Mit dem Schneidgerät gut umrühren
  • Die Masse mit dem Esslöffel auf ein Backpapier geben, Kekse formen
  • Bei 150 Grad ca. 10 Minuten goldgelb backen

Das könnte dich auch interessieren:
Kochen für Kinder: 5 Essens-Tipps für heikle Kinder

Themen: Kinder, Eltern

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .