Ressort
Du befindest dich hier:

Schuppenflechte - was tun?

Psoriasis, alias Schuppenflechte, ist eine chronisch entzündliche Erkrankung der Haut. Doch wie bekommt man Schuppenflechte und ist sie heilbar?

von

Schuppenflechte - was tun?
© Thinkstock

Symptome sind entzündete, juckende, schuppende und wunde Hautstellen am gesamten Körper und der Kopfhaut. Diese Stellen können nicht nur sehr schmerzhaft sein, sondern verursachen bei den Patienten oftmals schwere psychisch-soziale Probleme, da sie "anders bzw. krank aussehen" und eine Behandlung langwierig und ohne Hoffnung auf endgültige Genesung ist.

Nicht ansteckend.

Ein weiteres Problem ist, dass aufgrund des Aussehens häufig die falsche Vermutung entsteht, die Krankheit wäre ansteckend und übertragbar. Doch diese Angst ist laut Dermatologen völlig unbegründet. Psoriasis ist vererbbar und hat rein gar nichts mit mangelnder Hygiene zu tun.

Wenngleich Psoriasis erblich bedingt ist, so tritt sie erst im Laufe des Lebens auf der Grundlage dieser genetischen Disposition auf. Das Ausmaß der Erkrankung variiert von kleineren Schuppenherden bis hin zur kompletten Verteilung auf der Haut. In den leichten Fällen wird Schuppenflechte als kosmetisch störend empfunden, jedoch kann sie in schwereren Fällen zu einer massiven Beeinträchtigung der Lebensqualität aller Betroffenen führen.

Wann tritt Schuppenflechte auf und wie kann man sie behandeln?

Psoriasis vulgaris kann akut auftreten mit zahlreichen kleinen, münzgroßen, Schuppenflächen am gesamten Körper. Diese Form wird häufig bei Jugendlichen diagnostiziert. Sie können sich von selbst zurückbilden, oder sich aber auch in größere Herde (Plaques) umwandeln. In etwa 90 Prozent der Fälle verläuft die Krankheit jedoch fortschreitend, mit einer langsamen Zunahme. Vor allem Ellenbogen, Beine, Knie und Beine sind davon betroffen.

Nicht heilbar.

Ein Arzt erkennt die Krankheit an den typischen Haut- und Nagelveränderungen und entscheidet je nach Schweregrad die Art der Behandlung. Die richtige Hautpflege ist ebenso wichtig, wie medizinische Ölbäder, Fettsalben und Cremen. Medikamentöse Therapieformen oder auch Lichttherapie wird bei Bedarf ebenso eingesetzt.

Feststeht jedoch, dass die Psoriasis derzeit nicht heilbar ist. Zwar wurden in den letzten Jahren zahlreiche neue Medikamente und Methoden zur Behandlung entwickelt, aber "loswerden" kann man Schuppenflechte bisher noch nicht. Krankheitsschübe werden ein Leben lang immer wieder auftreten, bei einem Großteil der Patienten verläuft die Erkrankung sogar kontinuierlich fortschreitend mit immer ausgedehnterem Hautbefall.