Ressort
Du befindest dich hier:

Schutz vor Einbrechern: 5 Tipps, wie dein Zuhause sicherer wird

Der wirksamste Einbruchschutz ist es, zu verhindern, dass der Einbruch überhaupt stattfindet. Dafür gibt es mehrere Methoden und Möglichkeiten, die sich auch kombinieren lassen:

von

Einbrecher
© iStockphoto.com
1

Bewegungsmelder rund um das Haus oder die Wohnung, die bei Bewegung Licht abgeben, schrecken oft Einbrecher ab, die ja auf keinen Fall gesehen werden wollen.

2

Die bloße Anwesenheit von Alarmanlagen oder Video-Kameras schrecken ebenso Gelegenheitsdiebe schon im Vorfeld ab - dafür müssen die Geräte bisweilen nicht einmal echt sein. Sollte es dennoch zum Einbruch kommen: Bei lautem Lärm flüchten Einbrecher schnell, um keine Aufmerksamkeit zu erregen - bei einem stillen Alarm wird die Polizei alarmiert und diese kann die Einbrecher dann festnehmen.

3

Eine gute Sicherung ist ebenso durch hochwertige Schlösser oder Sicherheitstüren gegeben, welche den Zugriff erschweren und die Täter daher aufgeben oder sich eine andere Möglichkeit suchen. Achtung: Auch Fenster oder Balkontüren sollten nicht vergessen werden.

4

TV-Simulatoren sind Geräte, welche das blaue, flackernde Licht nachmachen, welches man von außen durch die Fenster sieht, wenn ferngesehen wird. Aufgrund dessen nehmen Einbrechende an, dass jemand in der Wohnung ist und lassen dann in den meisten Fällen von der Tat ab.

5

Hundebellen, egal ob echt oder nur Aufnahmen, sorgt dafür, dass geglaubt wird, dass sich in der Wohnung ein Hund befindet und damit lassen viele Einbrecher vom Einbruchsversuch ab.

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .