Ressort
Du befindest dich hier:

Diese Frucht rettet dich vor deiner Schoko-Gier!

Deine Schoko-Gier sorgt für die Pölsterchen auf den Hüften? Diese Frucht schmeckt wie Schokolade, hat aber kaum Kalorien. Rezepte: Kochen mit Sapote.

von

Diese Frucht rettet dich vor deiner Schoko-Gier!
© Instagram/PeggyHansen

Es ist leider so: Ich leide unter Schokoladen-Sucht. Abends beim Fernsehen hüpfe ich wie eine Irre in die Küche und suche nach einem Schokoriegel. Oder stelle gleich das Nutella-Glas auf den Couchtisch. Wenn ich keine Schokolade im Haus habe, dann rühre ich mir einen extra-süßen Kakao. Hauptsache, ich bekomme diesen schokoladigen Geschmack...

Leider zeigt sich meine Schoko-Sucht. In schlechterer Haut und ziemlich hartnäckigen Pölsterchen auf den Hüften. Wenn es also einen Schoko-Ersatz gäbe, der nicht auf dem Grundsatz "1 second on your lips, 2 years on your hips" basiert... Ich wäre happy!

Und jetzt die gute Nachricht: ICH BIN HAPPY!

Denn es gibt eine Frucht (ja! OBST!), die tatsächlich wie wunderbarer Schoko-Pudding schmeckt. Und trotzdem kalorienarm ist.

Schwarze Sapote: Schokoladen-Ersatz mit wenig Kalorien

Die "Schwarze Sapote" wird wegen ihres süßen Geschmacks auch "mexikanischer Apfel" genannt und wächst in Mexiko, Guatemala oder auch auf den Philippinen. In Österreich bekommst du sie bei gut sortierten Gemüsehändlern – oder du bestellst dir die Sapote-Samen und baust sie zuhause selbst an.

Außen ist die Sapote saftig grün, innen braun und breiig. Zunächst erinnert das Obst an einen Granatapfel, beim Blick ins Innere offenbart sich jedoch ein komplett anderes Bild. Die reife Frucht ist butterweich und lässt sich leicht eindrücken. In der Mitte verbergen sich vier bis fünf etwa zwei Zentimeter große, glatte Kerne. Du kannst das schwarzbraune Sapote-Fruchtfleisch gleich löffeln oder direkt auf dein Brot streichen – es schmeckt leicht nussig, vor allem aber nach Schokoladenpudding und "Mousse au Chocolate".

Die "Schwarze Sapote" ist aber nicht nur wahnsinnig lecker, sondern auch extrem gesund: Sie ist reich an Kalzium und Phosphor und eine echte Vitamin-C-Bombe. So enthält sie bis zu vier mal mehr Vitamin C als eine Orange.

Rezept: Dessert mit der Schwarzen Sapote

DIE ZUTATEN:

  • 2 große schwarze Sapote
  • 1/2 Tasse frisch gepresster Orangensaft (oder 1 Schnapsglas Cognac)
  • Zucker nach Geschmack

DIE ZUBEREITUNG:

  • Schwarze Sapote schälen und das Fruchtfleisch mit einem Pürierstab zu einem Mousse verarbeiten.
  • Mit Orangensaft und/oder Cognac verrühren und mit Zucker bestreuen.
  • Für 1 Stunde im Kühlschrank kühlen, dann genießen.
Thema: Ernährung