Ressort
Du befindest dich hier:

Nach Treffen mit Skandi-Royals: Braut bekommt Schwedenbomben-Hochzeitstorte

Die schwedische Königsfamilie war in Wien zu Besuch und traf dabei auf eine Junggesellinnengruppe. Was danach passierte, ist eine echt irre Geschichte.

von

Schwedenbomben torte
© Niemetz

Wie viele Menschen ziemlich sicher in Ohnmacht fallen würden, wenn Meghan Markle in Wien an ihnen vorüberschreitet, wollen wir uns gar nicht vorstellen. Disziplinierter ging es auf jeden Fall zu, als die schwedisches Königsfamilie rund um Prinzessin Victoria die österreichische Hauptstadt besuchte. Doch auch hier passierte ein kleiner, recht lustiger Zwischenfall.

Denn als die Königsfamilie durch die Wiener Innenstadt spazierte, trafen sie auf eine Junggesellinnengruppe, die - wie es der Brauch will - ihrer Braut einen Bauchladen aufgebrummt hatten. Und so kam es, dass die junge Frau den Skandi-Royals tatsächlich eine Schwedenbombe verkaufte und dafür 100 Kronen (ca. 10 Euro) verdiente.

Da dieses Event wirklich etwas Besonderes ist, postete die Bald-Braut das Zusammentreffen auf Facebook, worüber dann mehrere inländische Medien berichteten. Und als wäre das nicht schon genug der Aufregung, wurde auch Niemetz Schwedenbomben auf die Sache aufmerksam. Wie es in einer Presseaussendung heißt, soll Niemetz "begeistert" von der Aktion sein und wird deshalb dem Brautpaar eine Schwedenbomben-Hochzeitstorte zur Verfügung stellen. Laut der Aussendung sei man schon fleißig am Üben für die außergewöhnliche Torte.

Hast du jetzt auch Lust auf was Süßes bekommen?

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .