Ressort
Du befindest dich hier:

Die schwimmenden Märkte von Thailand

Die Floating Markets bieten geschäftiges Treiben, verlockende Düfte und eine Vielzahl an Leckereien - allesamt vom Boot aus.

von

  • Schwimmender Markt
    Bild 1 von 9 © Flickr/ Anna Shahira
  • Schwimmender Markt
    Bild 2 von 9 © Flickr/ Colin Tsoi

Die Floating Markets oder die schwimmenden Märkte sind einer der Hauptattraktionen für einen Trip nach Thailand: Geschäftiges Markttreiben, verlockende Düfte und ein faszinierendes Farbenspiel von Früchten, Kräutern und Gewürzen - all das erlebt man auf kleinen Booten im Wasser.

Vor vielen Jahren war Bangkok, die Hauptstadt Thailands bekannt als Venedig Asiens dank dem weiten Netzwerk an Kanälen. Diese wichen sukzessive den Straßen, aber einige Wasserwege blieben erhalten und mit ihnen auch die Tradition der schwimmenden Märkte: Sämtliche Waren wie exotische Früchte aller Art, Handgefertigtes oder Souvenirs, aber auch die Leckereien kleiner Garküchen mit lokalen Spezialitäten, werden hier zu Wasser direkt aus den Booten ver- und gekauft. Die Waren sowie das Geld werden dabei mit Hilfe von Körben an langen Stangen überreicht.

Schwimmender Markt

Eine Vielzahl dieser Märkte gibt es im Land verteilt, am bekanntesten ist sicherlich Damnoen Saduak - allerdings ist dieser ebenso einer der teuersten Locations.

Schwimmender Markt
Themen: Reise, Asien