Ressort
Du befindest dich hier:

Sechs Monate nach der Trennung: Versinkt Hollywood-Star Jim Carrey in Depressionen?

Ein halbes Jahr ist die Trennung von Jim Carrey, 48, und Jenny McCarthy, 37, her – doch der Mime soll noch längst nicht über die Trennung hinweg sein.


Sechs Monate nach der Trennung: Versinkt Hollywood-Star Jim Carrey in Depressionen?

Freunde von Schauspieler Jim Carrey machen sich große Sorgen um den zweifachen Golden Globe-Gewinner: Der Mime soll die Trennung von seiner Ex vor etwa sechs Monaten nicht verkraften und nun befürchten enge Freunde, dass er wieder in Depressionen verfällt.

"Er ist nicht mehr er selbst", so ein Freund gegenüber dem Magazin "Ok". Schon einmal machte Carrey eine Therapie aufgrund von Depressionen – damals holte ihn nicht nur die Therapie, sondern vor allem Jenny McCarthy aus dem Tief heraus.

Carrey und McCarthy waren fünf Jahre lang liiert, bis es Anfang des Jahres zum Liebes-Aus kam. McCarthy selbst ist bereits wieder vergeben, und zwar an das Model Jason Toohey, 35. Carrey soll die Neuigkeit den Rest gegeben haben: "Als er hörte, dass sie bereits bei ihm eingezogen ist, warf ihn das völlig aus der Bahn", wird ein Freund zitiert.

Während Jim Carrey neben seinen brillanten Rollen in "Der Mondmann" oder "Vergiss mein nicht!" hauptsächlich als Komiker in "Ace Ventura", "Dumm und dümmer" oder "Bruce Allmächtig" die Menschen amüsiert, scheint es im realen Leben nur bergab zu gehen. Nicht einmal das junge Opa-Glück des Hollywood-Stars soll Carrey großartig aufgeheitert haben...

(red)