Ressort
Du befindest dich hier:

Seitensprung: Das ist der wahre Grund

Ist es Sex? Suche nach Bestätigung? Schlicht Gelegenheit? Nein. Der wahre Grund für einen Seitensprung ist ein anderer, wie eine neue Studie bestätigt.

von

Seitensprung: Das ist der wahre Grund
© Photo by Elizabeth Tsung on Unsplash

Es gibt eine Angst, die viele Beziehungen begleitet: Dass der Partner fremdgehen könnte, dass er Bestätigung oder Sex von einer anderen Person will. Betrogen zu werden ist eines der hässlichsten Gefühle. Man fühlt sich hintergangen, verraten und in seinem Selbstbewusstsein erschüttert.

"Warum habe ich nicht genügt? Wieso werde ich nicht geliebt?" - Mit dieser Frage quält man sich. Zwangsläufig.

Ist mangelnde Liebe wirklich der Auslöser, fremdzugehen? Die Antwort liefert eine neue Untersuchung, die vom seriösen "Journal of Sex Research" durchgeführt wurde. Die Wissenschaftler wollten der wahren Ursache für einen Seitensprung auf den Grund gehen. Dazu befragten sie mittels anonymen Online-Fragebogens 459 Fremdgeher im Durchschnittsalter zwischen 20 und 40 Jahren nach ihren Beweggründen.

Betrüger haben sich nicht entliebt – sie fühlen sich schlicht nicht mehr geliebt

Die Antwort: Ja. Fehlende Liebe hat tatsächlich etwas damit zu tun. Trotzdem ist das Ergebnis erstaunlich. Denn 77 Prozent der Befragten sagten: Der Hauptgrund für ihren Seitensprung war nicht fehlende Liebe für den Partner – sondern das Gefühl, von ihm nicht mehr geliebt zu werden.

Puff.

Eigentlich sollte man davon ausgehen, dass sich der Betrüger entliebt hätte und deshalb in andere Betten hüpft. Doch die befragten Fremdgeher gaben an, dass sie ihren Partner eigentlich immer noch lieb hätten. Es sei der Mangel an Liebe und Wertschätzung, der ihnen in der Beziehung entgegengebracht würde, der sie in die Arme eines anderen getrieben hätte. Interessant: Vor allem für Frauen war dies der Haupt-Beweggrund für den Fremd-Flirt.

Auch die anderen Ursachen für einen Seitensprung haben am Ende mit dem Gefühl der Vernachlässigung in der Beziehung zu tun (Mehrfachnennungen waren erlaubt):

  • Lust auf Sex, weil der in der aktuellen Partnerschaft nicht mehr stattfindet (70%)
  • Steigerung des Selbstwertgefühls (57%)
  • Wut auf den aktuellen Partner (43%)

Was bedeutet das? Sollen wir unseren Liebsten nun bedingungslos vergöttern, damit er niemals fremdgeht? Keine Kritik üben und ihm ständig versichern, wie sehr wir ihn lieben?

Nein. Es wäre falsch, alleine den Betrogenen die Schuld am Seitensprung zuzuschieben. Der Betrüger hat immer noch die Wahl: Hüpfe ich in ein fremdes Bett – oder gehe ich die Probleme in meiner Partnerschaft an und versuche, sie zu lösen...