Ressort
Du befindest dich hier:

Selbstbefriedigung: Tipps & Techniken für die Frau

Ich mach's mir selbst! Und du? So versüßt du dir dein ganz persönliches Schäferstündchen...

von

Selbstbefriedigung: Tipps & Techniken für die Frau
© Thinkstock
1

Bitte nicht stören.
Zeit und Ort wählen, wo man Ruhe hat. Sicherstellen, dass niemand plötzlich unterbrechen kann – z.B. Tür zusperren und das Handy ausschalten.

2

Handarbeit.
Mit den Fingern lässt sich die weibliche Scheide sowie Klitoris auf verschiedene Arten stimulieren: in kreisenden Bewegungen streicheln, reiben oder sie sanft klopfen. Intensiviere den Reiz und bewege dich im Rhythmus der Stimulation, kreise z.B. mit dem Becken im Takt.

3

Fantasie.
Macht dich ein flotter Dreier oder Sex mit noch mehr Männern an oder träumst du davon, dass du ein Publikum voller Männer beim Masturbieren zusiehst? Deiner Fantasie sind keine sexuellen Grenzen gesetzt – Hauptsache, sie bringt dich in lustvolle Stimmung.

4

Vibratoren.
Wer zum ersten Mal ein vibrierendes Lovetoy verwendet, sollte laut Sexualberaterin und -pädagogin Ingrid Mack Folgendes beachten: „Mit der Bedienung des Geräts vertraut machen, gut aufladen und für stimmungsvolles Ambiente sorgen. Beziehen Sie dann den ganzen Körper mit ein: Nicht nur Klitoris und Vagina, sondern auch Brustwarzen, Innenschenkel, Mund spüren lassen.“ Und wie sucht man sich ein Gerät aus? „Es muss Ihnen sympathisch sein. Überlegen Sie sich: Welche Form gefällt mir? Soll der Vibrator weich oder hart sein? Möchte ich klitorale oder vaginale Befriedigung?“

5

Man muss nicht immer kommen.
Es geht bei der Onanie einzig um Selbstliebe und nicht um Leistung. Also Zeit lassen und die eigene Sexualität, die überaus gesund ist, genießen.

Thema: Sex & Erotik