Ressort
Du befindest dich hier:

Selbstgemacht: der Adventskranz

Deutlich günstiger als im Blumengeschäft: mit Tannenzweigen, Ring und Basteldraht den Adventskranz selber binden. Wir zeigen, wie's geht.


Selbstgemacht: der Adventskranz
© Thinkstock

Zum Fahrplan für den Advent gehört auch der Kauf eines Adventskranz. Doch beim Kauf im Blumenladen ist man schnell eine ziemlich ordentliche Summe los. Deutlich preiswerter kommt man an den Adventskranz , wenn man den Vorweihnachtsschmuck einfach selber bindet.

Außerdem kannst du dann ganz nach deinem eigenen Geschmack die Zweige wählen (von Tanne über Thuja, Buxbaum oder Moos) und dich für eine eigene Farbe entscheiden, die perfekt zu deiner restlichen Weihnachts-Deko passt.

Die Liste der Besorgungen für den selbstgemachten Adventskranz ist sehr kurz. Man braucht:

1 Ring, der die Basis für den Kranz bildet (Styropor oder Stroh)
dünnen grünen Bastel- oder Blumendraht
ausreichend Tannengrün
kleine Dekoelemente wie Schleifen, Sterne oder Weihnachtskugeln

So gelingt der Adventskranz

Die Form des Adventskranzes ist durch den Ring schon vorgegeben. Die Kunst besteht nun darin, die Zweige schön gleichmäßig auf den Ring zu binden – was ein wenig Übung braucht.

Tipp: Wenn man den Ring zuvor mit grünem Krepppapier umwickeln, fällt es kaum auf, wenn zwischen den Zweigen kleinere Lücken entstehen.

1. Damit der Basteldraht gut fixiert wird, wird zuerst das lose Ende des Drahtes fest um den Ring gewickelt.

2. Nun schnappt man sich die ersten Tannenzweige, die zuvor auf eine Länge von maximal zwanzig Zentimetern gekürzt wurden. Der Draht wird nun mehrfach fest um das untere Drittel der Zweige gewickelt.

3. Die nächste Lage Zweige etwas überlappend – etwa so, wie bei Dachziegeln – auf die erste Lage legen. So bekommt man einen gleichmäßigen Adventskranz, den man nun schmücken und verzieren kann.

Das können Schleifen, Strohsterne oder kleinen Weihnachtskugeln sein, die man im Kranz feststeckt. Für die Kerzen gibt es spezielle Halter, die mit einem Dorn in den Kranz gesteckt werden.

Besonders schön sind auch natürliche Materialien wie zum Beispiel Zimtstangen oder getrocknete Orangenscheiben. Sie sehen nicht nur hübsch aus, sondern verströmen auch einen angenehmen weihnachtlichen Duft. Einfach drauflos stöbern – und schon kann Weihnachten kommen!

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .