Ressort
Du befindest dich hier:

Selena Gomez: Ist erneut in Therapie

Armes reiches Mädchen! Selena Gomez hat sich erneut in Therapie begeben. Die Sängerin leidet wieder unter Angststörungen und Depressionen.

von

Selena Gomez: Ist erneut in Therapie
© 2017 Getty Images

2016 brach Selena Gomez ihre Welttournee ab, verschwand für mehrere Monate von der Bildfläche. Die Sängerin litt unter Angststörungen und Depressionen, versuchte, ihre psychische Erkrankung mit einer längeren Therapie in den Griff zu bekommen.

Danach ging es der 25-Jährigen einige Zeit besser. Doch nun hat Selena Gomez offenbar erneut einen Rückfall erlitten, ließ sich laut dem US-Magazin "People" nach einem heftigen Schub für zwei Wochen für eine Therapie in eine Klinik einweisen.

"Sie hatte das Gefühl, dass sie einfach weg musste und sich auf sich konzentrieren musste - ohne Ablenkung", erzählt ein Insider dem Blatt. "Nun ist sie wieder stabil, möchte die Therapie aber später in diesem Jahr nochmal wiederholen."

Tatsächlich steht die junge Sängerin unter extremen Stress. Aufgrund ihrer Autoimmunerkrankung Lupus erythematodes musste sie sich vor einigen Monaten einer Nierentransplantation unterziehen, die Krankheit führt auch dazu, dass man sich müde, fiebrig fühlt und unter Gelenksschmerzen leidet. Dazu kommt die psychische Belastung durch ein Leben im Rampenlicht, bei dem jeder ihrer Schritte und ihr Liebesleben sofort medial breit getreten werden. "Ich sollte der glücklichste Mensch der Welt sein, weil ich diese Möglichkeiten habe," sagt Gomez einmal. "Aber ich bin einfach nur traurig."

Hilfe bei Depressionen: Unter Depressionen.at finden Betroffene und Angehörige sämtliche Anlaufstellen in Österreich.

Thema: Selena Gomez