Ressort
Du befindest dich hier:

Schauspielerin Selena Gomez übt im Zuge der Filmfestspiele in Cannes harte Kritik an sozialen Medien

150 Millionen Instagram-Follower: So viele Fans hat die junge Künstlerin. Sie erklärt, wie gefährlich Social Media für ihre Generation tatsächlich ist.

von

Selena Gomez beim Reden
© 2019 Getty Images/Selena Gomez

Die Künstlerin belegt mit ihren zahlreichen Followern auf Instagram Platz 4 der weltweit beliebtesten Accounts. Und das, obwohl sie selten und in sehr unregelmäßigen Abständen postet.

In Cannes äußerte sie sich im Zuge der Pressekonferenz zu ihrem neuen Film „The Dead Don’t Die“ kritisch gegenüber sozialen Medien. "Ich verstehe, dass es toll ist, solche Plattformen zu nutzen, aber es macht mir Angst zu sehen, in welchem Maße heranwachsende Mädchen und Jungen der ganzen Sache ausgesetzt sind", so Gomez.

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass die junge Künstlerin Social Media Plattformen kritisch hinterfragt: Auch Snapchat bekam für seine Filter schon sein fett ab.

Selena Gomez bei einer Pressekonferenz in Cannes
© GettyImages 2019

„Verheerend und gefährlich“

Für die Schauspielerin sei gerade für junge Menschen der Umgang mit sozialen Netzwerken verheerend und gefährlich. Sie rät zu Zeitlimits und Auszeiten, da es ihrer Meinung nach unmöglich sei, Online-Plattformen im Allgemeinen sicher zu machen.

Wir finden es super, dass eine Person mit ihrer Reichweite darauf aufmerksam macht, wie gefährlich soziale Plattformen tatsächlich sein können. Vor allem für junge Menschen! Der ständige Vergleich mit anderen, daraus resultierende Unzufriedenheit und das Thema Cybermobbing sind nur ein paar der Aspekte, von denen tatsächlich eine Gefahr für die Psyche der (jungen) Menschen ausgeht.

Ich persönlich bin ja wirklich unfassbar froh und dankbar, dass ich in einer Zeit aufgewachsen bin, in der ich mit einem 1-Kilo-Handy und ausziehbarer Antenne durch die Gegend gelaufen bin. In einer Zeit, in der uns allen der Atem stockte, wenn wir versehentlich den Internet-Knopf gedrückt haben - in der Überzeugung, dass genau das unseren finanziellen Untergang bedeuten würde! Dadurch blieb mir nämlich dieser Informations-Overkill erspart und ich konnte stressfreier meine Jugend genießen! Ich hatte höchstens die Sorge, dass ich bei dem Spiel "Snake" mein Leben verlieren würde!

Und weil mit diesen Zeilen eine ordentliche Dosis Melancholie aufkommt, gibt's hier ein #tb an das legendäre Nokia 3210! Danke für die guten Dienste!

Thema: Selena Gomez