Ressort
Du befindest dich hier:

Die Zukunft? Selfie statt Passwort

Statt ein langes, kompliziertes Passwort einzugeben, stellt Kreditkartenanbieter Mastercard künftig auf Selfies um, um die Identität zu verifizieren.

von

Selfie
© iStockphoto.com

Biometrische Daten werden in der heutigen Zeit immer relevanter: Fingerabdrücke, Gesichtserkennungssoftware und Co werden jedoch schon lange nicht mehr nur in der Verbrechungsbekämpfung, sondern ebenso in unserer Konsumgesellschaft angewendet.

Der neueste Clou in dieser Richtung: Kreditkartenanbieter Mastercard akzeptiert in Zukunft ein Lächeln als Bezahlung. Denn statt einem Passwort genügt in Bälde ein Selfie der Besitzerin oder des Besitzers der Karte, um die eigene Identität zu beweisen und somit vor Diebstahl zu schützen.

Ein verschwörerisches Zwinkern muss dabei ebenso dazugehören - um nachzuweisen, dass eine lebende Person das Selbstportrait macht und kein Foto vor die Linse gehalten wird.

Ob jedoch ein Duckface oder verschönernde Filter zugelassen werden ist leider noch nicht bekannt.

Selfie

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .