Ressort
Du befindest dich hier:

Machen Selfies Falten?

Selfies sind heutzutage kaum mehr aus unserem Leben wegzudenken - doch opfern wir dafür unsere Haut? Warum Selfies alt machen und was du dagegen tun kannst.

von

Selfies machen Falten
© iStockphoto.com

Bei einem Kongress von Hautärztinnen und -ärzten in London kam die Schocknachricht für alle Bloggerinnen und Selfie-Meister: Selfies führen nicht nur zu Zerrungen und Verrenkungen – sie verursachen auch Falten!

Sonnencreme nützt hier leider nichts, durch die Strahlung von Handy-Displays können Falten sowie Pigmentflecken die Folge sein. Dies fand Dr. Simon Zokaie, medizinischer Leiter der Linia Skin Clinic, in seiner neuesten Studie heraus.

Grund für dieses Phänomen ist das sogenannte blaue, hochenergetische HEV-Licht (HEV steht für High Energy Visible), welches auch von Tablets, iPads und Computern ausgestrahlt wird. Das Licht zerstört die Collagen-Struktur der Haut und regt zusätzlich die Melaninproduktion, welche für Pigmentflecke zuständig ist an.

Um die Haut den Strahlen nicht gänzlich auszusetzen, wird bereits an Apps, Cremen und sonstigen Methoden geforscht. Bis ein effektives Produkt auf den Markt kommt, könnt ihr euch mit diesen Tipps schützen und die HEV-Lichtzufuhr verringern:

  • Bei iPhone und iPad verringert der „Night Shift“-Modus die Ausstrahlung der Blautöne und lässt das Display dünkler wirken. Den Modus findest du allerdings nur, wenn du regelmäßig updatest und dein Handy über die neue iOS 9.3-Software verfügt.
  • Android-Nutzer und Nutzerinnen können einige Apps (beispielsweise "Lux-Lite"), die das Blaulicht filtern und so die HEV-Lichtanteile mindern, herunterladen.
  • Ebenso der Kauf einer speziellen Bildschirmfolie für etwaige Geräte kann Teile des Lichts minimieren.
Thema: Smartphone