Ressort
Du befindest dich hier:

SATC: "Die Geschichten waren alle echt!"

In "Sex and the City“ erlebten Carrie, Charlotte, Samantha und Miranda die skurillsten Männergeschichten. Nun verrät Cynthia Nixon, dass diese allesamt auf echten Erlebnisse basieren.

von

SATC: "Die Geschichten waren alle echt!"

Die Stories von "Sex and the City" sind uns allen bekannt. Nicht nur, weil sie so witzig waren, sondern auch, weil sie doch irgendwie (zumindest manchmal) an das eigene Privatleben erinnerten. Und das hat auch einen Grund. Cynthia Nixon (Miranda) verriet nämlich nun in einem Interview, dass die Stories allesamt auf wahren Begebenheiten und Bettgeschichten basieren.
Echt jetzt?

Im Gespräch mit "imdb“ verriet Nixon, dass die sexuellen Abenteuer der vier Hauptdarstellerinnen gar nicht so ungewöhnlich sind, wie sie vielleicht auf den ersten Anblick aussahen. Die Autoren von "Sex and the City“ haben nämlich ziemlich genau darauf geachtet, dass wirklich nur wahre Stories aus dem Dating- und Sex-Alltag der New Yorkerinnen erzählt werden: "Sie hatten eine Regel beim Schreiben, dass nichts geschrieben werden kann, das nicht wirklich jemandem im Raum oder jemandem, den sie aus erster Hand kennen, passiert ist.“
Unechte Geschichten waren also ein absolutes Tabu: "Also sind die verrückten, körperlichen, sexuellen Sache, die da so passiert sind... wirklich passiert,“ so Nixon.
Dann werden wir uns die 6 Staffeln gleich noch einmal ansehen - jetzt, wo wir diese Info haben.

Thema: Sex & Erotik

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .