Ressort
Du befindest dich hier:

Woher weiß ich, ob ich gut im Bett bin?

Bin ich gut im Bett? Ist der Sex mit mir geil? Wie finde ich heraus, ob mein Partner befriedigt ist? Wir haben die Antwort auf die delikate Frage.

von

Woher weiß ich, ob ich gut im Bett bin?

Warum an uns zweifeln? Weil wir Frauen nie damit aufhören können...

© iStockphoto

Warum zweifeln wir Frauen eigentlich immer an uns? Ob wir zu dick sind, zu klein, zu wenig schlagfertig, zu wenig durchsetzungskräftig ... wir sind sofort bereit, das Schlechtestmögliche über uns zu denken.

Nehmen wir zum Beispiel Sex. Statt zu sagen: "Ich will, dass er gut für mich ist!" grübeln wir immer wieder mal darüber nach, ob unser Freund uns sexy findet, ob er befriedigt ist, ob wir gut im Bett sind, mehr noch: ob wir die BESTE für ihn sind (Fragen, die sich Männer natürlich auch stellen, aber für die schreiben wir hier nicht ).

Bin ich gut im Bett?

Aber ehe wir ihn fragen "Schatz, wie war ich eigentlich?" würden wir eher die Stilettos von unseren (leider nicht vorhandenen) Jimmy Choos sägen. Oder, äh, unsere Nagellack-Sammlung auflösen. Oder... ihr wisst, was wir meinen. Niemals würden wir fragen, ob er 10 Points für unsere Sex-Performance gibt.

Woran also können wir festmachen, ob wir im Bett eine Kanone sind? Eine, die dem Mann den Verstand aus den Ohren bläst, die ihn mit ihren Verrenkungen schwindelig, ihn kurzerhand sexuell hörig macht?

Zunächst mal: nimm' den Druck raus. Ehrlich. Je mehr du versuchst, zur Sex-Göttin zu mutieren, desto verkrampfter wirst du.

Okay, wir wissen: das ist leichter gesagt als getan. Und es hält dich auch nicht vom Grübeln ab. Vor allem, wenn er einmal nicht kommt oder kann. Sofort ist das Kopfkino an, sofort fühlst du dich ungenügend. Das kann man gar nicht so einfach wegschieben. Die meisten von uns wollen ihren Partner glücklich machen – und es löst ja auch in uns etwas aus, wenn wir merken, dass wir auf- und erregend sind.

Unterschwellig brodeln da ungeheure Ängste:

  • Bin ich nicht attraktiv genug?
  • Mache ich alles richtig?
  • Wenn ich nicht gut im Bett bin, wird sich mein Partner dann woanders umsehen?
  • Ist meine Beziehung dadurch in Gefahr?

Was laut Experten hilft: mal den Sex als Sex beiseite lassen. Und intensiv darüber nachdenken, weshalb diese Ängste wirklich bestehen, warum du dir diese Sorgen über deine Bett-Qualitäten machst. Vielleicht wurden eure Probleme einfach nur auf das Schlachtfeld Bett verlagert. Vertrauen wir einander wirklich? Kannst du dich bei diesem Menschen wirklich fallen lassen? Gibt es einen Konflikt zwischen euch, der einfach nicht angesprochen und geklärt wird?

So machst du dir keine Sorgen mehr über deinen Status als Sex-Göttin

Die zweite Empfehlung der Experten: Lass dich nicht von deinen Sorgen auffressen. Versuche stattdessen, die tiefenpsychologische Taktik des "Framings" anzuwenden. Oder, anders gesagt: alles ist eine Frage des Blickwinkels.

Ist das Glas halb leer oder halb voll? – das wäre ein klassisches Beispiel. Umgelegt auf Sex könnte es so lauten: statt "Bin ich gut im Bett? Genüge ich ihm?" kannst du dir die Frage stellen "Wie können wir den Sex gemeinsam genießen?" Sofort ist die Bedrohung aus der Sprache verschwunden, sind deine Ängste kleiner.

Gemeinsam mit deinem Partner kannst du nämlich daran arbeiten:

  • Was mögen wir an dieser Beziehung vor allem?
  • Gibt es beim Sex Sachen, die wir ganz besonders genießen, aber viel zu selten machen?
  • Welche Sachen haben wir noch nicht ausprobiert, würden wir aber gerne gemeinsam erkunden?
  • Gibt es Dinge, die wir lieber lassen sollten, weil wir sie nicht angenehm oder anregend finden?

Dazu bedarf es eine gewissen Offenheit. Aber die ist ja bekanntermassen die Quintessenz jeder wirklich guten Beziehung.

Wir legen aber noch einen Top-Tipp drauf, den, an den wir unbedingt glauben: Schau' beim Sex einzig und allein darauf, dass DU Spaß hast. Das hört sich zwar einigermaßen egoistisch an, aber glaub' uns: Männer finden wenig antörnender als eine Frau, die sich im Bett genau das holt, was sie braucht.

Thema: Sex & Erotik