Ressort
Du befindest dich hier:

Wenn's mal wieder länger dauert...

Stundenlanger Sex? Nein, danke! Zuviel des Guten ist nämlich manchmal tatsächlich zuviel!


Wenn's mal wieder länger dauert...

Du kannst noch immer, Schatz?

© Thinkstock

Manchmal ist der Weg das Ziel, öfter hingegen ist jedoch eindeutig das Ziel das Ziel. Was wir hier sehr philosophisch angedeutet haben, soll heißen, dass es viele Männer im Bett einfach zu gut mit uns meinen. Ja, wir sind mächtig stolz auf sie, dass sie so lange können, aber allzuoft können wir Frauen dann selbst nicht mehr mithalten. Müdigkeit, Erschöpfung, Kopfschmerzen oder gar ein ungutes Gefühl wundgerieben zu sein, sind Gründe, die wir nicht nur vorschützen.

Zuviel des Guten ist manchmal tatsächlich zuviel!

Er strengt sich so an, versucht seinen eigenen Höhepunkt hinauszuschieben um seine Liebste mit einem ausgedehnten Liebesspiel zu beglücken. Aber wie danken wir es ihm? Mit einem unterdrückten Gähnen - nicht weil seine Bemühungen nicht geschätzt werden, sondern weil frau tatsächlich hundemüde ist und daher doggy style kaum mehr in Frage kommt.

Ein Abend in feuchtfröhlicher Mädelsrunde beweist: Das Ausdauer-Problem ist weitverbreitet. Mit Ausnahme vielleicht von Frischverliebten, die ohnehin ungeahnte Reserven anzapfen können und sich sämtliche Nächte zu zweit um die Ohren schlagen. Aber Paare, die schon etwas länger das Bett teilen, weisen eben bisweilen Ermüdungserscheinungen auf. Womit bei weitem nicht der Sex schlecht sein muss! Gott - und Kondom - verhüte! Aber die Einheit von gutem Sex ist nicht die Minutenanzahl. Stunden - wie so manche Werbung für blaue Pillen versprechen - machen daher vielleicht sogar Angst.

Ob er die dezenten Zeichen versteht?

Also liebe Männer, seid uns nicht böse, wenn wir nach Mitternacht nicht mehr stundenlang die heißblütige Liebhaberin geben, sondern Euch nach wenigen, aber dafür sehr intensiven Minuten einfach nur liebhaben.

Thema: Sex & Erotik