Ressort
Du befindest dich hier:

6 Sex-Mythen - und die (schöne) Wahrheit

von

Treue? Existiert in Zeiten von Tinder nicht. Porno? Lässt die Jugend verrohen. Was ist an diesen Sex-Mythen dran? Die Wissenschaft und ihre (schöne) Wahrheit.


Tinder macht Sex-Dates gesellschaftsfähig © Bild: iStockphoto

Tinder macht Sex-Dates gesellschaftsfähig

Seit Anfang 2013 erst ist die Dating-App Tinder auf dem Markt – und steht schon im Verdacht, das Sexleben junger Menschen nachhaltig verändert zu haben. Mehr als 60 Prozent der Nutzer switchen zumindest einmal am Tag durch die Vorschlagsliste potentieller Partner, ein Großteil gab an, via Tinder zumindest schon einen One Night Stand gefunden zu haben. Schneller Sex mit möglichst vielen Partnern – das ist dank dieser Dating-Apps alltäglich geworden. So der Mythos. Trotzdem, so die Studie der Hamburger Forscher, ist die Anzahl der Sexualpartner im Vergleich zur Untersuchung im Jahr 1981 sogar gesunken. Vier von zehn Männer im Alter zwischen 26 und 30 hatten bei der aktuellen Erhebung mehr als sechs Sexualpartnerinnen, bei den Frauen ist es jede zweite. Bei den 20- bis 22-Jährigen trifft dies auf knapp jeden fünften Mann und gut jede fünfte Frau zu.