Ressort
Du befindest dich hier:

Sexpertin Barbara Balldini im Talk

Die erfolgreichste Kabarettistin und Sexpertin Österreichs, Barbara Balldini, nimmt kein Blatt vor den Mund und plaudert mit WOMAN über Liebe, Sex und Irrtümer.

von

Barbara Balldini im Interview

Barbara Balldini: Zu erkennen an ihren roten Pumps!

© 2013 Elmar Michael Elbs

Barbara Balldini nimmt sich kein Blatt vor den Mund und plaudert ganz offen aus ihrem Sexköfferchen. Ob auf der Bühne vor mehr als 30.0000 Zusehern oder mit uns bei einem Cappuccino in einem Wiener Kaffeehaus! Die blonde Powerfrau im Petticoat erobert bereits beim Interview unsere Herzen im Sturm, denn sie ist authentisch und spricht aus was sich viele denken. Im Talk mit der diplomierten Sexualpädagogin erfahren wir warum es nicht schlimm ist eine Schlampe zu sein, warum attraktive Frauen weniger Sex haben und welchen Einfluss Pornographie auf uns alle hat.

Volle Säle bei den Kabarett-Vorstellungen von Barbara Balldini.
»Wenn man kein braves Mädchen ist, ist man eine Schlampe.«

WOMAN: Dein erstes Buch hieß „Besser Schlampe als gar kein Sex" und war ein Beststeller. Jetzt kommt dein neues Buch und heißt "Einmal Schlampe, immer Schlampe"... Was macht für dich den Reiz an der Schlampe aus? Vor allem, wo der Begriff gesellschaftlich sehr negativ besetzt ist?
Barbara: Der Reiz eine Schlampe zu sein (das Wort ist für mich nicht negativ besetzt), liegt darin, dass man zu allererst seine eigenen Gefühle wahrnimmt und seinem Herzen folgt und sich nicht verbiegt, um geliebt, oder den gesellschaftlichen Normen gerecht zu werden.

WOMAN: Wann ist man überhaupt Schlampe?
Barbara: Im Allgemeinen ist man eine Schlampe, wenn man kein „braves Mädchen“ ist. Wenn man als Frau genau weiß, was man will und mutig genug, sich das zu nehmen. Wenn man Lust auf Erfahrung hat, Freude am experimentieren und sich austobt. Frauen, die mehrere Männer haben, sind gesellschaftlich gesehen Schlampen.

WOMAN: Warum sind eigentlich nur Frauen Schlampen? Findest du nicht es sollte spätestens 2014 auch einen Begriff für männliche Schlampen geben?
Barbara: Nein. Warum? Männer, die sich austoben und Erfahrung sammeln sind immer tolle Kerle und werden bewundert und beneidet. Besser wär's, sich vom Wort „Schlampe“ bei den Frauen zu verabschieden. Ein Mann, der viele Frauen hat, ist ein Frauenschwarm. Eine Frau, die viele Männer hat, sollte vielleicht als „Lust-“ oder „Liebes-Frau“ bezeichnet werden.

Barbara Balldini Bücher
Barbara Balldini liebt und lebt es eine Frau zu sein!

WOMAN: Werden Frauen heutzutage noch immer verurteilt, wenn sie mehrere Sexpartner haben? Und woran liegt das?
Barbara: Ja natürlich werden sie das. Männer mögen ein möglichst „reines“ Wesen, dem sie ihr kostbares Sperma schenken und somit das „Revier“ abstecken. Sie wollen sich exklusiv fühlen. Und Frauen sind neidisch – entweder auf den Mut oder aber auf die Sexpartner, die sie möglicherweise selber gerne hätten.

WOMAN: Andererseits beklagen sich so viele junge, attraktive Frauen darüber, dass sie zu wenig Sex bekommen? Wie ist das möglich?
Barbara: Junge attraktive Frauen machen Männern mitunter Angst. Meistens denken Männer, dass sie bei DER ohnehin nicht landen können. Oder aber, dass SIE bestimmt schon vergeben ist. Oder ABER, dass man SO eine Frau niemals für sich alleine hat und immer davon ausgehen, dass sie Einem ein anderer wegschnappt.

WOMAN: Was tun, wenn sie will, er aber nicht?
Barbara: Männer stehen heute immens unter Druck. Im Berufsleben und vor allem, wenn es um die Liebe geht. Sie sollten durchsetzungsstark und charmant sein. Im Beruf und Bett volle Leistung bringen, sich zuerst um SIE kümmern, danach auch noch kuscheln und reden. Manchmal ist ihnen der Aufwand einfach zu hoch, zu anstrengend und mühsam. Ein Porno, schnelle Selbstbefriedigung ist da wesentlich einfacher, Zeit und Nerven sparender. – Was tun? Reden und ihn fragen, womit SIE ihn zur Abwechslung mal entspannen könnte. Und zwar einseitig, ohne sich Gegenleistung zu erwarten. Männer brauchen manchmal einfach nur Zuwendung. Genau wie Frauen.

WOMAN: In deiner Arbeit als Sexualpädagogin: Warum kommen die Leute hauptsächlich zu dir?
Barbara: Es sind hauptsächlich Männer, die verheiratet sind und ein Doppelleben führen - ein „verstecktes“ Sexualleben: Pornosucht, Geliebte, Gang ins Puff oder Swingerclub, Dominabesuche, Bi-sexualität. Männer mit frühzeitiger Ejakulation oder keiner und Männer mit Erektionsstörungen.

WOMAN: Was würdest du sagen ist im Moment das Haupt-Sex-Problem in unserer Gesellschaft?
Barbara: Dass wir viel zu stark von Pornografie beeinflusst sind und dass viele selbst im Bett noch extrem leistungs- und orgasmusorientiert sind, statt sich völlig auf das DU einzulassen und ganz ohne Erwartung und völlig still zu schauen, was passiert im „nichts tun“? Ein weiteres Problem sehe ich darin, dass viele denken, es gäbe „da draußen“ vielleicht was NOCH besseres und NOCH perfekteres und sich dadurch auf das, was vor der Nase liegt, erst gar nicht – oder zu wenig – einlassen. Und dann noch: dass wir viel zu viel Angst haben uns wirklich zu öffnen und fallen zu lassen.

Barbara Balldini live erleben

Wer Barbara Balldini live auf der Bühne erleben möchte, sollte unbedingt ihr 3. Kabarett "Balldini kommt" besuchen. Die Karten sind immer sehr schnell vergriffen! Am 5. Februar 2014 findet die Premiere in Götzis (Vorarlberg) statt - danach tourt sie durch Österreich, Deutschland und die Schweiz. Hier alle Termine und Tickets: "Balldini kommt" - Auch in deiner Nähe.

Barbara Balldini über Männer und Gefühle
Tipp

Auch auf Facebook gibt Barbara persönlich Sextipps, liefert Einblicke in den Showalltag und steht ihren Fans Rede und Antwort. Schaut vorbei: Barbara Balldini Facebook-Page!

Bücher kaufen

Das neueste Buch von Barbara Balldini "Einmal Schlampe, immer Schlampe" ist eine Sammlung von Erzählungen und Berichten von Menschen, die mutig genug waren, „anders“ zu sein. Die in Dreierbeziehungen leben, die sich wagemutig in sexuelle Abenteuer stürzen. Erhältlich ist es bereits um Euro 13,90 und kann auf der Website von Barbara Balldini bestellt werden.

Die Bücher von Barbara Balldini sind in allen gängigen Buchhandlungen erhältlich.