Ressort
Du befindest dich hier:

Diese Sexstellungen musst du probieren!

von

Minimaler Aufwand und maximaler Lustfaktor: Bei diesen vier Stellungen macht der Sex so richtig Spaß, denn wir kommen besonders schnell und easy auf Touren. Plus: Varianten, die Abwechslung ins Bett bringen.


Barbiesex Sex-Stellungen © Bild: Stefan Gergely

Doggy-Style

SO FUNKTIONIERT'S
Du befindest dich im Vierfüßlerstand mit dem Rücken zum Partner, während er kniend von hinten in dich eindringt. Dabei hält der Mann deine Hüften fest. Das sorgt für besseren Halt, und er genießt eine tolle Aussicht. Je nachdem, welcher Winkel für dich angenehmer ist, kannst du dich auf den Händen oder auf den Ellenbogen abstützen.

DARUM MACHT ES SPASS
Auch wenn man sich bei dieser Position nicht in die Augen sehen kann, Doggy-Style punktet anders: Zum Beispiel kann der Mann, während er in dich eindringt, parallel Klitoris und Brüste streicheln. Außerdem ist das Gefühl für beide sehr intensiv, weil die Stellung ein besonders tiefes Eindringen zulässt. Auf diese Weise kann der G-Punkt der Frau leichter stimuliert werden.

VARIANTE
Auch außerhalb des Schlafzimmers funktioniert die Stellung einwandfrei. Auf hartem Boden ist es eher unkomfortabel, aber versuche es doch einmal auf Sessel oder Sofa: Dafür kniest du dich auf die Sitzfläche und hältst dich an der Lehne fest. Er dringt stehend ein. So lassen sich Größenunterschiede optimal ausgleichen.