Ressort
Du befindest dich hier:

Sexy Schmink-Tricks

Hot Stuff! Du willst die besten Schmink-Tricks für eine hinreißende, supersexy Ausstrahlung? Bitteschön, hier kommen sie! Aber beschwer' dich nicht bei uns, wenn sich die Männer nach dir umdrehen!

von

Sexy Make-up
© Getty Images
1

Mogelmeister: Concealer! Der Anblick von dunklen Schatten, Pigmentflecken & Unreinheiten verdirbt jedes noch so schöne Make-up. Darum kommt das Abdecken mit Concealer nach der Pflege immer an erster Stelle. Wer starke Unebenheiten kaschieren will, wählt eine Cremetextur, ansonsten reicht einer in flüssiger Form. Bei unschönen Augenringen einen beigen Ton wählen, bei Rötungen überhaupt zuvor etwas grünen Corrector verwenden. Und ganz wichtig: Concealer immer nur sanft auftupfen!

2

Strahle-Teint: Foundation! Was haben Alessandra Ambrosio und Doutzen Kroes gemein? Nein, nicht eine Traumfigur - sondern leuchtende, klare Haut, und zwar durch das passende Flüssig-Make-up! Du hast richtig gelesen, die Basis sollte nämlich nie cremig oder pudrig (macht optisch älter), sondern flüssig sein! Mit den Fingern von der Gesichtsmitte beginnend aufgetragen, verschmilzt Foundation am besten mit der Haut und schenkt eine Ausstrahlung wie ein Sahnebaiser.

Sexy Make-up
Supermodel Alessandra Ambrosio: Kennt die geheimen Schmink-Tricks für Sexyness!
3

Spots an! Highlighter: Hast du schon mal vom magischen "V“ gehört? Wenn Hollywoodstars einen öffentlichen Auftritt haben, sorgen ihre Visagisten dafür. Stell' dir beim Schminken den Buchstaben "V“ in der Gesichtsmitte vor. Nun wird der Bereich, der sich innerhalb des Vs befindet, mit einem fein schimmernden Highlighter zum Leuchten gebracht. Der angenehme Nebeneffekt: Die Mitte fängt das Licht, womit man viel frischer wirkt. Plus: Die seitlichen Zonen treten optisch zurück!

4

Formsache: Rouge! Hohe Wangenknochen und klare Gesichtszüge sind schon ewig bekannte Schönheitsmerkmale. Rouge in Pfirsich- oder orangerotem Ton beschert uns mädchenhaften Charme. Danach folgt das Downlighten: Für diesen Effekt einen Bronzer wählen. Die Farbe mit einem Pinsel abnehmen und auf die Schläfen sowie unter die Wangenknochen stäuben. Auch entlang der Kinnlinie verteilen, so wirkt das Gesicht schmäler und akzentuierter! Tipp: So passt du dein Rouge an die Gesichtsform an.

5

Guter Rahmen: Die Brauen! Für einen schönen Blick sind gut geformte, nicht zu schmale Augenbrauen das A und O. Wer von Mutter Natur nicht mit pfeilartig starken Brows ausgestattet ist, kann mit den unterschiedlichsten Mitteln nachhelfen. Ideal ist das Einschattieren von Puder, es wirkt am natürlichsten. Beachte dabei Folgendes: Am Beginn der Brauen eine hellere Nuance wählen, den Bogen und das Ende mit dem dunkleren Ton betonen. So bleibt dein Blick weich!

Georgia May Jagger bei der Eröffnung der Filmfestspiele in Cannes in einem roten Kleid.
Georgia May Jagger: Versprüht natürlichen Sex-Appeal
6

Lidschatten-Lehre: Etwas Farbe auf dem Lid ist zweifellos immer schön, richtig spannend und tief wird ein Blick aber, wenn sich zwei konträre Töne treffen. Die wichtigste Regel: Die hellere Nuance immer zuerst am inneren Augenwinkel und auf das bewegliche Lid pinseln. Danach erst entlang der Banane (der Brauenknochen) den dunkleren Eyeshadow einschattieren. Für einen coolen Cat-Eye-Look den dunkleren Ton zuletzt noch am unteren Wimpernkranz seitlich aufpinseln.

7

Kajal-Kunst: Die Designer zeigen es uns immer wieder vor, aber kaum jemand traut sich, schwarzen Kajal am Innenlid zu tragen. Grund dafür ist der weit verbreitete Glaube, dass Augen so noch kleiner wirken würden. Stimmt aber nicht - sonst wären orientalische Damen doch nicht bekannt für ihre großen Augen! Der Effekt ist: Augen werden toll betont, und die Farbe leuchtet intensiv. Tipp: Kajal an der inneren, oberen und unteren Wasserlinie ziehen. Atemberaubende Wirkung!

8

Linientreu: Eyeliner! Das Sahnehäubchen jedes Augen-Make-ups ist der Lidstrich. Den gibt’s aber in den unterschiedlichsten Formen - die Exaktheit der gezogenen Linie bestimmt das Ergebnis: Ein nach außen hin schmaler, geschwungener und schräg verlaufender Strich beschert sexy Cat-Eyes. Eine kurze, breitere Linie macht hingegen süße Mandeläuglein. Spannend wird’s, wenn Farbe ins Spiel kommt: Linien in Smaragdgrün, tiefem Violett oder Braun sind DER Eyecatcher!

9

Eyelights: Wow-Wimpern! Nichts liftet das Auge optisch so sehr wie gut getuschte Lashes! Dazu braucht es außer Mascara vor allem viel Ausdauer: Profis streichen die Tusche nämlich bis zu 100-mal über die Härchen. Angst vor verklumpten Wimpern? Solange die Lashes feucht sind, entstehen diese nicht! Auch ein Mini-Lift und Garant für Komplimente: Fake-Lashes, die man unkompliziert klebt & entfernt. Für einen natürlichen Look ein dünnes Band oder Einzelwimpern kaufen!

10

Farblehre: Lippenstift! Unterschätze nie die Signalkraft eines gewöhnlich wirkenden Lipsticks! Laut Studien empfinden Männer Frauen mit roten Lippen viel attraktiver. Aber auch mit Pink wirkt man offenbar offener - für die Herren ist der knallige Ton die Bestätigung, dass man als Frau im Flirt-Modus ist. Mit Nude-Tönen wirkt man cool, aber unnahbar, was auch für die starken Beerentöne gilt. Also, für welche Farbe entscheidest du sich?

Thema: Make-up