Ressort
Du befindest dich hier:

Shakira: Ist sie jetzt im Visier der Behörden?

Wenn sich das bewahrheitet, dann steckt Shakira in ordentlichen Troubles. Die Sängerin soll angeblich Steuern in Millionenhöhe hinterzogen haben.

von

Shakira: Ist sie jetzt im Visier der Behörden?
© 2015 Getty Images

Es sollte eigentlich ihr Jahr werden: Sängerin Shakira plant nach der Babypause mit ihrem zweiten Sohn Sasha (1) für heuer ihre "El Dorado World Tour", auch die kolportierten Ehe-Probleme mit Fußballer-Gatte Gerad Piqué sind ganz offensichtlich beigelegt.

Doch nun dräut Shakira angeblich Ärger von der Finanz – und der hat es laut der spanischen Tageszeitung "La Vanguardia" in sich. Der schönen Kolumbianerin wird Betrug in Millionenhöhe vorgeworfen. "Es sind keine Peanuts, sondern Shakira hat Steuern in Höhe einiger Millionen Euros hinterzogen," heißt es in dem Bericht.

Shakira: Steuerbetrug in Millionenhöhe?

Während die Staatsanwaltschaft die Angelegenheit nun prüft, bestreitet das Umfeld der "Whenever"-Interpretin die schweren Vorwürfe und spricht von einer "technischen Meinungsverschiedenheit". Die Sängerin soll in der hinterfragten Zeitspanne von 2011 bis 2014 den größten Teil ihres Einkommens mit Tourneen im Ausland verdient haben und weniger als 183 Tage im Jahr in Spanien gelebt haben. Diese Tagesgrenze bestimmt die Steuerpflicht in Spanien. Klingt ganz so, als müssten die Behörden demnächst einen ganz genauen Blick in die Kalender der Sängerin werfen.

Thema: Shakira