Ressort
Du befindest dich hier:

Es gibt jetzt Shampoo in Puderform - perfekt für Reisen, die Umwelt & dein Haar!

Nein, die Rede ist hier nicht von Trockenshampoo, sondern Shampoo in Puderform, das mit Wasser "aktiviert" werden kann. Das ist nicht nur platzsparend, sondern auch umweltfreundlicher!

von
Kommentare: 0

Es gibt jetzt Shampoo in Puderform - perfekt für Reisen, die Umwelt & dein Haar!
© OWA HAIRCARE

Als wir zum ersten Mal von OWA Haircares "Moondust Shampoo" hörten, war unser erster Gedanke: „Oh, wie aufgelegt“ Die Idee eines dehydrierten Shampoopulvers, das durch Wasser aktiviert wird, ergibt unfassbar viel Sinn. So viel Sinn, dass es fast schockierend ist, dass das Moondust-Shampoo das erste seiner Art ist.

Eine typische Shampooflasche besteht zu etwa 80 Prozent aus Wasser, was gleich an einigen Stellen problematisch ist. Unabhängig davon, ob du dein Shampoo online bestellst oder ganz oldschool im Geschäft kaufst, muss diese Flasche oft mehrere hundert Kilometer zurücklegen - wobei der CO2-Ausstoß direkt mit dem Gewicht der Flasche zusammenhängt.

Durch das Entfernen der schwersten (und am leichtesten zugänglichen) Komponente reduzierte Moondust die Umweltbelastung drastisch.

Auch aus Sicht der Verbrauchenden ist wasserfreies Shampoo nur sinnvoll. Shampoo in Pulverform umgeht auf einfache Weise die Gepäck-Einschränkungen beim Fliegen, außerdem kann die Shampooflasche beim Reisen nicht auslaufen und auch das Gewicht spielt de facto keine Rolle. Die kompakte Flasche von Hair Wash sorgt zudem für eine weniger vollgepackte Dusche - eine kleine Flasche enthält so viel Produkt wie 3,5-Liter-Flaschen mit flüssigem Shampoo.

Was kann das puderförmige Shampoo?

Natürlich spielt bei allem, was Hair Wash auf dem Papier verspricht, nichts eine Rolle, wenn das Produkt selbst nicht unseren (sehr hohen) Erwartungen an Shampoo entspricht. Das OWA-Debütprodukt scheint aber den Gebrauchstest bestanden zu haben, wenn man den bisherigen Bewertungen online glauben schenken mag.

Wie verwende ich das Puder-Shampoo?

Dafür einfach "eine dünne Schicht Hair Wash im Zick-Zack-Muster auf die feuchte Hand streuen", heißt es in der Anleitung. So wird die trockene Formel aktiviert. Danach wird es zu einem cremigen Schaum, der sich gut in die Haare einarbeiten lässt. Die Formel ist übrigens frei von Sulfat, Parabenen und Silikon.

Wer ohne Conditioner nicht leben kann: OWA arbeitet derzeit an einer flüssigkeitslosen Version. Wo du das revolutionäre Shampoo kaufen kannst, das sich hervorragend für Reisen, die Umwelt und natürlich dein Haar eignet? HIER. Der Kostenpunkt liegt bei rund 25 Euro für eine Flasche, die fast vier Litern Shampoo entspricht. Wahnsinn!

Das könnte dich auch interessieren: