Ressort
Du befindest dich hier:

Shape Wear darf auch sexy sein

Hautfarbene Ungetüme à la Bridget Jones gehören der Vergangenheit an - auch körperformende Unterwäsche kann repräsentabel sein.

von

Shape Wear
© Triumph

Shape Wear, also Unterwäsche die Bauch, Taille und Hüften ein bisschen nach Wunsch zurecht formt, könnte unsere beste Freundin sein. Meist jedoch wollen wir nicht zu ihr stehen und verstecken sie verschämt - ganz besonders natürlich vor den Blicken von potenziellen Liebhabern!

Aber es geht auch anders als hautfarbene Ungetüme, die niemals das Licht eines Dates zu sehen bekommen sollten. Positiv überrascht hat uns beispielsweise die Shape Sensation-Kollektion von Triumph für den Herbst/ Winter 2013. Bodydresses, Minimizer- und Highwaist-Panties sowie Push-up-BHs wurden kreiert, um den weiblichen Körper in Szene zu setzen, ohne dabei einzuengen. Vor allem jedoch sind sie definitiv repräsentabel und präsentieren ganz nebenbei einen schlichten Vintage-Look.

Shape Wear

Und es wird mit allen Tricks gearbeitet, denn einzelne Stücke der Serie enthalten sogenannte Novarel Slim®-Anti-Cellulite-Fasern. Dies sind Mikrofasern, die Mikrokapseln mit Cellulite-entgegenwirkenden Eigenschaften enthalten: Wer die Unterwäsche 8 Stunden am Tag trägt, soll dank fettverbrennendem Koffein, Retinol, Ceramiden und Co innerhalb von 28 Tagen einen Verschlankungseffekt feststellen können.

Shape Wear
Shape Wear
Thema: Dessous

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.