Ressort
Du befindest dich hier:

Eine Maske für die Finger? Das müssen wir testen!

Jetzt ist es offiziell: Es gibt nichts, was es nicht gibt. Unsere Redakteurin Anna hat eine Sheetmaske für die Finger getestet und war 20 Minuten lang völlig hilflos. Ob das Endergebnis zumindest dafür spricht, erfahrt ihr hier!

von

Eine Maske für die Finger? Das müssen wir testen!
© Philip Oszwald

Ich liebe Masken. Und dieser Satz ist noch ein völliges Understatement. Ich bin süchtig. Ich würde mir am liebsten jeden Tag eine ins Gesicht klatschen. Das weitet sich auch auf meine Haare aus und auch sämtliche Fuß- und Handmasken, die es so auf dem Markt gibt, habe ich bereits ausprobiert. Jetzt habe ich aber eine Sheetmaske speziell für die Finger entdeckt. Und MUSSTE sie testen. Dass das gar nicht so einfach werden würde, habe ich in meiner Masken-Euphorie beim Kauf aber nicht bemerkt...

Wie wird die Finger- und Nagelmaske angewendet?

Schritt 1:

Die Packung besteht aus 2 Schritten. Zuerst muss man die Fingernägel reinigen - dafür gibt es die speziellen Cleansing Wipe Pads, mit denen du einfach sanft über Finger und Nägel streichst. Man soll wirklich alle 5 mitgelieferten Pads verwenden, was mir reichlich viel vorkommt. Aber gut. Die Nägel muss man sich dafür nicht ablackieren, optimale Resultate erreicht man aber mit unlackierten Nägeln.

Schritt 2:

Jetzt geht es an die kleinen Finger-Kondome. Über jeden Finger stülpst du jetzt die Masken. Sie sind mit Serum getränkt und ziemlich flutschig. Ab Finger Nummre Sieben wird es schwierig, sie selbst anzubringen. Mit etwas Fizzelei ist es aber möglich. Die Maske sollte jetzt um die 20 Minuten einwirken. Nach dem Entfernen das übrige Serum einfach einmassieren.
Tipp: Du bist in dieser Zeit hilflos. Geh vorher nochmal aufs Klo, schalt dir deine Lieblingsserie oder einen Podcas ein und versuch' zu entspannen oder spiele deine Lieblingszene von Edward mit den Scherenhänden nach. Wie auch immer.

Was bringt die Fingermaske?

Das Kombi-Pflegeset soll in den zwei Schritten für optimal gepflegte und strahlend schöne Finger sorgen: Zuerst befreien die Cleansing Wipe Pads Haut und Nägel gründlich von Schmutz und Verunreinigungen, im zweiten Schritt sorgen die in einem reichhaltigen Serum getränkten Fingermasken für eine intensive Pflege. Heißt es zumindest auf der Rückseite der Verpackung.

Fazit

Ganz ehrlich - die kleinen Masken sind für mich eher ein Gag. Die Anwendung ist recht unpraktisch und aufwendig. Man kann mit den Dingern nichts angreifen, liegt 20 Minuten wie ein Depp auf der Couch und hofft, dass nichts von dem Serum tropft. Besonders die Nagelhaut fühlt sich nach der Anwendung extrem weich an und lässt sich leicht zurückschieben. Die Wirkung ist also durchaus gegeben. Für zehn Euro pro Packung kann ich aber auch schon wieder quasi zur Maniküre gehen. Wer nach einem lustigen Geschenk für Maskenliebhaberinnen wie mich sucht, ist mit der Pretty & Fresh-Maske gut bedient. Ansonsten reicht aber auch einen dicke Schicht Handcreme über Nacht.