Ressort
Du befindest dich hier:

Shopping als Sport

Du bist nicht gerade eine Sportskanone, aber Mode interessiert dich brennend? Dann haben wir gute Nachrichten für dich: Auch beim Shopping werden ordentlich Kalorien verbraucht!

von

Shopping als Sport
© Corbis. All Rights Reserved.

Training für die Beine: Von einem Schaufenster zum anderen legt man schon den ein oder anderen Meter zurück. Die großen Einkaufsstraßen der Welt ziehen sich schließlich alle über einige Kilometer dahin - und da sind dann die Runden, die man innerhalb der Shops dreht noch gar nicht mitberechnet!
Daher sollte man nicht unbedingt hohes sondern lieber bequemes Schuhwerk tragen - um so ebenso schneller an eventuelle Schnäppchen zu kommen.

Training für die Arme: Zwei Sackerl links, ein Sackerl rechts - da spürt man nach einer Weile ganz schön die Armmuskeln! Dabei darauf achten, dass das Gewicht zwischen den beiden Armen halbwegs gleichmäßig verteilt ist und zwischendurch immer wieder die Trageweise ändern - vielleicht ja auch einmal über die Schulter geworfen.

Shopping als Sport

Ganzkörpertraining: Beim Anprobieren der neuen Schätze in der Garderobe kann je nach Kleidungsstück der ganze Körper im Einsatz sein: Raus aus dem eigenen Outfit, rein in dutzende Neue!

Training für Po und Oberschenkel: Das Geheimnis eines strafferen Pos? Stufen statt Rolltreppen - ob in Einkauszentren oder bei den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Shopping als Sport
Thema: Fitness