Ressort
Du befindest dich hier:

Kilo-Killer? Die Shred-Diät

Nach dem ausgiebigen Feier-Marathon wollen wir nur eines: wieder abnehmen. 10 Kilo und 2 Kleidergrößen weniger verspricht Shred, die neue Erfolgs-Diät aus den USA.

von

Kilo-Killer? Die Shred-Diät
© Thinkstock

Alljährlich der gleiche Vorsatz: Diesmal soll der Weihnachtsspeck wirklich keine Chance haben, sich festzusetzen! Da kommt ein neues Abnehmkonzept doch wie gerufen! Shred heißt der Diät-Hype, der von New York aus die Runde macht. Arzt und Bestseller-Autor Dr. Ian K. Smith verspricht mit seinem Programm: "In 6 Wochen verlieren Sie 2 Kleidergrößen, 10 Zentimeter Umfang und bis zu 10 Kilo." Sein Geheimnis: Viele kleine, abwechslungsreiche Mahlzeiten, die den Insulinspiegel konstant halten sowie Bewegung.

Wie einfach ist die Shred-Diät?

Der Vorteil von Shred : Du isst normale Lebensmittel, die preiswert zu kaufen sind und kannst das Programm an deinen persönlichen Lebensrhythmus anpassen. So kannst du um 8.30 mit dem Frühstück beginnen. Ist das aber für dich sehr unpraktisch, kannst du auch früher, z.B. bereits um 6.30 starten, oder auch später. Wichtig ist, dass du die Abstände zwischen den Mahlzeiten und Snacks, eineinhalb bis drei Stunden genau einhältst und auch bei der Kalorienanzahl nicht schummelst.

Der Speiseplan der Shred-Diät

Das Sensationelle an dieser Diät: Du musst niemals hungern. Du isst täglich zwischen 1100 und 1300 Kalorien, was auf den ersten Blick relativ viel erscheint. Aber mit dem dazugehörigen Sportprogramm verbrennst du das leicht. Das wird dich anfänglich fordern, aber ohne Fleiß kein Preis! Und der Metabolismus muss nicht auf Sparprogramm umstellen (was er bei einer Kalorienzufuhr unter 1000 macht). Er kann entspannt seine Fett-Depots abbauen und nach der Diät kommt es nicht zum Jojo-Effekt. Du nimmst also etwas langsamer, dafür aber nachhaltig ab. Das ist auch das Erfolgs-Geheimnis hinter Shred , wie uns Ian K. Smith im exklusiven WOMAN -Interview erklärt.

WOMAN: Was macht Shred so viel erfolgreicher als andere Diäten?
Smith: Aus dem Krafttraining weiß man, dass der Muskel nur wächst, wenn er immer wieder überrascht wird, also die Übungen möglichst oft variieren. Bei Shred wird ein ähnliches Prinzip auf die Ernährung angewendet. Die Inhaltsstoffe der Mahlzeiten werden ständig geändert. Dadurch wird den Geschmacksnerven nicht so schnell langweilig, man bleibt der Diät eher treu. Außerdem muss sich der Metabolismus permanent auf Neues einstellen, das kurbelt die Nahrungsverwertung an.

»Mit Shred wird dir nicht langweilig – das erhöht die Diät-Treue!«

WOMAN: Und warum sind die Abstände zwischen den Mahlzeiten so wichtig? Kommt es am Ende des Tages nicht auf die Gesamtkalorienanzahl an?
Smith: Neue wissenschaftliche Erkenntnisse besagen, dass das gleichmäßige Verteilen von Mahlzeiten und Snacks über den Tag das Abnehmen stark unterstützt. Denn dadurch werden der Insulin- und Cortisolspiegel immer konstant gehalten, das hilft gegen Heißhungerattacken. Viele von uns haben extrem unregelmäßige Essenszeiten, eine sehr ungesunde Angewohnheit. Der strikte Plan von Shred hilft, das ins Lot zu bringen.

WOMAN: Was, wenn ich nur 5 Kilo abnehmen möchte? Hilft Shred dann auch?
Smith: Egal ob 5 oder 50 Kilo, Shred wirkt bei jedem. Hunderttausende waren schon erfolgreich damit. Eines ist natürlich klar: Je höher das Ausgangsgewicht, desto schneller verändert es sich und desto mehr Kilo verliert man. Durchschnittlich sind es 10 Kilo in einem 6 Wochen-Zyklus.

WOMAN: Wie wichtig ist Sport? Kann eine Diät ohne Bewegung überhaupt funktionieren?
Smith: Ja, sie kann, aber nur bis zu einem bestimmten Punkt. Wer wirklich erfolgreich sein will, muss natürlich Ernährung und Bewegung kombinieren, wie das auch das Shred-Programm macht.

WOMAN: Was sollten unsere Leserinnen besonders beachten?
Smith: Die zwei wichtigsten Dinge bei einer Diät sind Fokus und eine realistische Einstellung. Viele wollen zu viele Kilos zu schnell verlieren. Man muss kleine Schritte setzen und nicht immer nur das Endziel sehen. Sei' also ehrlich mit dir selbst und gesteh' dir auch deine Schwächen ein. Schreib' auf, was dir dabei helfen könnte, diese zu überwinden. Und änder deine schlechten Angewohnheiten, aber eine nach der anderen. Nimm' dir alle 10-14 Tage einen neuen Punkt vor, der dich stört. Alles auf einmal ändern zu wollen führt dazu, dass man schnell aufgibt.

Und hier findet ihr den WOCHENPLAN ZUR SHRED DIÄT !

Info zum Bestseller: Dr. Ian K. Smith studierte in Harvard Medizin und sitzt im Gesundheitsrat von US-Präsident Barack Obama. Shred vereint all sein Diät-Wissen (Gräfe und Unzer, € 17,40).

Thema: Diät