Ressort
Du befindest dich hier:

Sie hat Klasse & Sex-Appeal: "Dancing Star" Brigitte Kren

Die lebenslustige Schauspielerin ist die Überraschung bei der 7. Staffel von "Dancing Stars". Sie hat Klasse, Sex-Appeal und eine Selbstsicherheit, für die Jüngere noch üben müssen.

von

Sie hat Klasse & Sex-Appeal: "Dancing Star" Brigitte Kren
© Ernst Kainerstorfer

Die Frau ist einfach eine Wucht: Beim WOMAN-Shooting in ihrer Wohnung schwingt sie sich mit der Leichtigkeit einer Ballett-Elevin auf das Klavier. Brigitte Kren ist 58 Jahre alt, und auf sie trifft der Spruch zu: Je älter der Wein, desto besser schmeckt er. Die Schauspielerin ist bei „Dancing Stars“ nicht nur deshalb ein ganz besonderer Publikumsliebling, weil sie gut tanzt. Es ist ihr Sex-Appeal, ihre natürliche Ausstrahlung, die bezaubert und sagt: Ich stehe zu dem, was ich mache. „Ich habe immer gerne getanzt, Tanzen ist mein seelisches und körperliches Regulativ. Habe in Clubs getanzt, bis ich total verschwitzt war, und dann war das Leben wieder gut. Andere gehen zum Yoga oder machen eine Therapie, aber ich bin schon als Kind gern zum Ballett gegangen.“

Umwege. Auf die Bühne wollte die 158 cm große, vollbusige Tochter aus bürgerlichem Haus schon immer. Mit sieben spielte und tanzte „die Gitti“ Märchenrollen am Linzer Landestheater. Darauf waren die Eltern stolz, als Beruf fanden sie es aber doch zu riskant und verboten kategorisch die Schauspielausbildung. Mit „Lern etwas Gescheites“ wurde die Maturantin in eine medizinisch-technische Ausbildung geschickt. Bis 2004 arbeitete sie „als Stütze der Station“ im Hormonlabor eines Wiener Spitals. „Ich habe es gerne gemacht, aber innerlich wusste ich, es ist nicht das, was ich wirklich will – und das werde ich schon noch bekommen. Dass es so lange gedauert hat, habe ich nicht geglaubt, aber das ist ja heute egal.“ Brigitte Kren schwärmt von den Ex-Kollegen und netten Chefs, „die alle wussten, dass mein Herz am Theater hängt“.

MEHR zu „Brigitte Kren“ lesen Sie in WOMAN 08/2012!

Thema: Sex & Erotik