Ressort
Du befindest dich hier:

Was du über Kurzzeit-Singles wissen musst

Er ist süß, er ist lieb, er ist sympathisch, er bringt dich zum Lachen UND er ist endlich wieder Single. Doch aufgepasst! Das musst du über Kurzzeit-Singles wissen!

von

date kurzzeitsingle
© Photo by istockphoto.com

Eigentlich steht eurer Liebe absolut nichts (mehr) im Wege, denn endlich ist es zwischen ihm und seiner Freundin aus. Wo die Liebe eben hinfällt und dieses Warten auf das Liebes-Aus des Typen, in den man sich nun mal verliebt hat, kann echt anstrengend, mühsam, nervenaufreibend und einfach nur richtig richtig zach sein.
Nichts wie ran an den Mann. Denkste! Denn es gibt einige Dinge, die man sich unbedingt bewusst machen muss, wenn man einen Kurzzeit-Single datet.

1. Wer hat Schluss gemacht?
Interessant zu wissen ist vor allem einmal, wer Schluss gemacht hat bzw. was der Grund war, denn wenn er beispielsweise verlassen oder gar betrogen bzw. wegen eines anderen Mannes ausgetauscht wurde quasi, dann ist so eine Date-Phase in den meisten Fällen eher FLOP als TOP.

2. Er braucht Freiraum und Zeit für sich
Tatsache! Wenn er gerade aus einer Beziehung kommt, wird er Zeit für sich und seine Freunde brauchen und auch haben wollen. Was uns auch gleich zu Punkt 3 führt ...

3. Beziehung - eher nicht!
In der Regel - auch wenn ER generell ein Beziehungsmensch ist - will man nach dem Ende einer Beziehung nicht gerade Hals über Kopf in die nächste stürzen. Daher wird ein Kurzzeit-Single deutlich mehr Zeit brauchen, bevor man ihn von sich überzeugen konnte. Im blödsten Falle passiert das dann übrigens auch nicht.
Warum? Siehe Punkt 4!

4. Idiotisch aber männlich: "Hörner abstoßen"
Wo Frauen sich normalerweise gerne nach dem Liebes-Aus mit Freundinnen beschäftigen, ausgehen, auf den Putz hauen oder aber sich vollkommen zurückziehen, um einmal mit sich selbst wieder ins Reine zu kommen, ticken da die Herren der Schöpfung etwas anders. Ist leider tatsächlich so. Das so genannte "Hörner abstoßen" würde bei Damen zwar deutlich negativer behaftet "herumhuren" genannt werden - ist aber im Grunde eigentlich dasselbe.

5. Achtung Vergleiche sind vorprogrammiert
Okay, seien wir einmal ehrlich - wir alle machen Vergleiche. Die einen mehr, die anderen weniger. Doch wenn er gerade erst Single geworden ist, dann ist dieses "Wie-war-meine-Ex"-Syndrom noch sehr stark ausgeprägt.

6. Ex als Gesprächsthema Nr. 1
Ziemlich mühsam, passiert aber leider sehr häufig (#beentheredonethat ....) die Ex ist nach dem Beziehungsende dennoch noch präsent. Mit der Zeit verschwindet sie zwar immer mehr und mehr aber anfangs sollte man sich wirklich gut überlegen, ob man ein Dinner mit ihm haben will, wenn er erst das letzte Wochenende alles beendet hat.

Doch wie bereits zuvor gesagt - wo die Liebe eben hinfällt und manchmal passt es einfach. Und wir alle wissen doch, dass wir es sowieso riskieren müssen, um dem ganzen auch die Möglichkeit und Chance zu geben.
Probieren geht über studieren. Und ansonsten kommt der Nächste sicherlich bald!