Ressort
Du befindest dich hier:

Skihütten-Essen selbstgemacht

von

Die Skisaison hat begonnen und mit ihr auch die Zeit der lustigen, feucht-fröhlichen und kulinarisch leckeren Momente auf der Skihütte. Mit diesen 5 Rezepten holt ihr euch die Skihütten-Küche nach Hause.


Germknödel © Bild: Thinkstock

Germknödel

Zutaten

Für den Vorteig: 30 g Germ, 50 g Mehl, 5 EL Milch, 1 TL Zucker
Restliche Zutaten: 70 g Butter, 1 Ei, 1 Dotter, 500 g Mehl, 250 ml Milch, Powidlmarmelade, Prise Salz, 1 Pkg. Vanillezucker, Zitronenschale einer halben Zitrone, 60 g Zucker

Zubereitung

Für den Vorteig, genauer gesagt das Dampfl, wird die Milch erwärmt und der zerbröckelte Germ darin aufgelöst. Dann die Masse mit ca. 50 g Mehl und einem TL Zucker vermengen und zusätzlich mit etwas Mehl stauben.
Den fertigen Vorteig mit einem Tuch abdecken und für 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. (Er sollte sich verdoppeln)
In der Zwischenzeit kann man die Butter in einer Metallschüssel ein wenig erhitzen und flüssig werden lassen.
Dann die Metallschüssel mit der flüssigen Butter im Wasserbad mit dem Zucker, Vanillezucker, einer Prise Salz, der Zitronenschale und dem Eigelb verrühren und warm aufschlagen.
Wenn die Masse schön schaumig, cremig ist, gibt man die 500 g Mehl in eine Rührschüssel, drückt eine Mulde hinein und gibt den Vorteig in diese Mulde. Nun die zuvor gemachten flüssige (Butter-Zucker-Eigelb ...) Masse ebenfalls in die Mulde schütten und das ganze gut verkneten.
Je nach Wunsch den Teig in 6 oder 8 Teile trennen und über die Teigstücke etwas Mehl darüber streuen und mit einem Tuch für ca. 30 Minuten abgedeckt gehen lassen. Danach aufgegangenen Teigknödel flach drücken und in der Mitte der Teigscheiben 1-2 EL Powidl platzieren.
Den Teig mit dem Powidl zusammenklappen, an den Rändern fest an drücken und vorsichtig zu Knödel formen.
Die fertigen Knödel auf ein bemehltes Backbrett legen, erneut mit einem Tuch abdecken und für weitere 30 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen wieder fast verdoppelt hat.
Für die Fertigstellung der Germknödel setzt man einen großen Topf Wasser mit reichlich Salz auf und bringt es zum Kochen. Sobald das Salzwasser kocht werden die Knödel eingelegt, der Topf mit dem Deckel verschlossen und bei mäßiger Temperatur für etwa 10 Minuten siedend köcheln lassen - dann die Knödeln im Topf umdrehen und für weitere 10 Minuten köcheln lassen.

Vor dem Servieren mit flüssiger Butter übergießen und mit einer Zucker-Mohnmischung bestreuen. Besonders lecker schmeckt dazu auch Vanillesauce.