Ressort
Du befindest dich hier:

Skihütten-Essen selbstgemacht

von

Die Skisaison hat begonnen und mit ihr auch die Zeit der lustigen, feucht-fröhlichen und kulinarisch leckeren Momente auf der Skihütte. Mit diesen 5 Rezepten holt ihr euch die Skihütten-Küche nach Hause.


Mohnnudeln © Bild: Thinkstock

Mohnnudeln

Zutaten

500 g mehlige Kartoffeln, 120 g griffiges Mehl, 40 g Butter, 2 Eier, Prise Salz, 100 g Mohn, 50 g Staubzucker, 50 g Butter, Staubzucker (zum Bestreuen)

Zubereitung

Für den Teig die Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und in Salzwasser weich kochen. Dann auf ein Backblech geben und im Ofen bei 120 °C ausdampfen lassen. Die heißen Kartoffeln durch eine Erdäpfelpresse drücken und fein passieren, danach auskühlen lassen.
Mit den restlichen Zutaten gut vermischen und zu einem glatten Teig kneten.
Den Teig mit dem griffigen Mehl bestäuben, zu dicken Stangen rollen und in kleine Stücke schneiden. Mit der flachen Hand zu runden Nudeln rollen. An den Enden sollten die Nudeln schmäler werden, dann haben sie die "echte Wienerische" Form.
Reichlich Salzwasser aufsetzen und erhitzen und die nudeln dann darin 6-8 Minuten gar ziehen lassen. Aus dem Wasser heben und abseihen.
Die Butter in einer Pfanne schmelzen, Kartoffelnudeln dazugeben, Mohn und Zucker darüber streuen und durchschwenken.
Tipp: Statt in Mohn kann man die Mohnnudeln auch in einer Mischung aus Butter, geriebenen Walnüssen und Zucker schwenken.