Ressort
Du befindest dich hier:

Einfach reinschlüpfen: Slip Dresses holen wir auch diesen Sommer aus dem Kasten

Nachthemd oder Sommerkleid? Die luftigen Slip Dresses werden die Sommermode bestimmen. Aber was zieht man da drunter an?

von

Slip Dress
© Asos

Zarte Träger an zarten Materialien: Bei Slip-Dresses passt eigentlich nicht viel darunter. Und das macht auch Sinn, denn eigentlich ist das Slip Dress die neue Version des Unterkleides. Das trugen Frauen schon immer unter ihren Kleidern, um den Stoff zu schonen und, um das Kleid besser am Körper und über den Strümpfen anliegen zu lassen. Doch spätestens seit den 90's darf das zarte Teil auch so im Fokus stehen. Und es kommt ob seiner Einfachheit, leichten Eleganz & Sexyness immer und immer wieder in Mode. So auch heuer!

Zu schüchtern fürs Slip Dress?

Lasst uns nicht um den heißen Brei rumreden: Ein Slip Dress ist ein hauchzartes Stückchen Kleidung, in dem sich nicht jede Frau gleichermaßen wohl fühlt. Aber das muss nicht bedeuten, dass man dieses Kleid ganz aus seinem Repertoire verbannt! Wer dennoch auf den sommerlichen Trend nicht verzichten möchte, die sollte auf "Vorzeige-BHs" setzen. Die so schön sind, dass sie gerne hervorblitzen dürfen.

Aber auch mit Klebe-Tricks darf geschummelt werden. Wahlweise kann natürlich ebenso eine leichte Weste oder ein Tuch übergeworfen werden. Oder, wer ganz auf Nummer sicher gehen will, kann einfach ein Shirt oder Tanktop drunter anziehen. Das sieht dann besonders lässig aus. So wird ein Slip Dress übrigens auch wintertauglich: Mit Pulli oder Langarmshirt & Cowboyboots.