Ressort
Du befindest dich hier:

Snooze mal: Freunde auf Facebook ruhigstellen

Urlaubsfotos mit Schatzi, fünfzig Windeln zu verkaufen & Bilder vom hippen Konzert: Manchmal will man nicht alles von seinen Freunden wissen. Und deshalb gibt es bald den Facebook-Snooze-Button!

von

Facebook Snooze
© istockphoto.com/baona

Irgendwann im Laufe der Zeit ist aus Facebook eine Nachrichtenagentur und ein Dienstleistungsvermittler geworden. Doch manchmal, wenn ein großes, hippes Konzert ansteht, oder die Urlaubssaison naht, dann landen auch mal wieder Freunde-(und Freundes-Freunde)-Postings in der eigenen Timeline. Es ist nur so, dass man das nicht immer sehen möchte. Zum Beispiel, wenn man selber noch drei Wochen warten muss, bis man dann zum Klopeinersee fahren kann und alle Freunde schon am Meer in Griechenland, Kroatien oder Italien hocken. Oder wenn man einfach zu spät dran war, mit dem Ticket zu 'Bilderbuch', aber anscheinend alle anderen schon fleißig Konzert-Make-Up auflegen.

Dann wird es Zeit für den wahren Hero: Facebook Snooze-Button! Bestimmte Beiträge können dann mit einem einfachen 'Klick!' ruhiggestellt werden. Dabei kann man zwischen mehreren Timeslots wählen: Von 24 Stunden, über eine Woche bis hin zu 30 Tagen kann man Beiträge von bestimmten Personen 'snoozen'. Denn, wo ein Urlaubsfoto herkommt, da lauern noch weitere!

Ignorieren auf Zeit!

Diese neue Funktion wird zurzeit in den USA von UserInnen getestet. Wann sie nach Österreich kommt ist aber noch unklar. Trotzdem, die Idee gefällt uns! Schließlich kann man dann selber wieder etwas herzhafter angeben - denn wem es nicht gefällt, der kann einfach auf 'Snooze' drücken!

Dieses Video könnte dich auch interessieren:

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .