Ressort
Du befindest dich hier:

So gelingt der Gretchenzopf

Geflochten, zauselig oder mehrreihig: Gretchenzöpfe legen sich jetzt um unsere Köpfe. Wir verraten, wie die schönste Party-Frisur des Sommers gelingt.


  • Kirsten Dunst verhübscht ihren Gretchenzopf mit Haarschmuck.

    Bild 1 von 5 © woman.at
  • Besonders lässig: Die Strähnen, die Kirsten locker in die Stirn zupft.

    Bild 2 von 5 © woman.at

Es ist eine der schönsten Frisuren des Jahres: Der Gretchenzopf . Sieht aufwendig aus, macht viel her – und ist gar nicht so kompliziert zu machen. Denn für einen Gretchenzopf braucht man nicht gleich einen Friseurtermin zu vereinbaren. Du musst nur unserer Anleitung folgen...

So gelingt der Gretchenzopf:

1

Die Haare am Besten am Vorabend waschen. Dann haben die Haare mehr Griff und die Frisur gelingt besser. Am Morgen bürstest du die Haarpracht gut durch. Mit einem Stielkamm teilst du die Haare dann senkrecht in zwei Haarteile ab.

2

Nun steckst du einen Teil davon nach oben weg oder bindest ein Haargummi darum. Es spielt dabei übrigens keine Rolle, ob du den rechten oder linken Teil festklammerst. Den offenen Teil deiner Haare kämmst du nun nochmals kräftig durch, bis keine Verknotungen mehr im Haar sind.

3

Flechte jetzt diese Haare ganz normal bis zu den Haarspitzen herunter. Die Haare sollten dabei hinter dem Ohr liegen. Befestige den Zopf zum Schluss mit einem Haargummi.

4

Nun den anderen Zopf öffnen und wieder gut durchbürsten. Auch dieser Haarteil wird jetzt hinter dem Ohr nach unten geflochten und mit einem Haargummi fixiert.

5

Nun einen geflochtenen Haarzopf nehmen und über den Oberkopf legen. Die Haarspitze vom Zopf mit einer oder mehreren Haarnadeln gut fixieren. Es sollten keine Zipfel abstehen! Auf jeden Fall den Haargummi zuvor entfernen!

6

Ist der erste Zopf nun gut befestigt, kannst du den zweiten Zopf nehmen, über den Oberkopf legen und mit den Haarklammern gut fixieren. Am besten Haarklammern verwenden, die der eigenen Haarfarbe ähneln. Nun sieht es aus, als hättest du einen Kranz um den Kopf gelegt. Mit Haarspray eine Extra-Portion Glanz und Halt auftragen!

So pimpst du den Gretchenzopf:

  • Du kannst den Gretchenzopf entweder parallel liegend zusammen lassen – oder du schiebst die beiden Zöpfe ein wenig auseinander. Dann sieht es so aus, als ob du zwei Kränze hättest.
  • Besonders hübsch wird der Gretchenzopf, wenn du ihn mit Accessoires wie kleinen Blumen, silbernen Schmetterlings-Spangen oder anderem Haarschmuck verzierst.
  • Nicht jederfraus Sache, aber durchaus partytauglich: Wenn du Glitterspray aufträgst. Oder du verwendest einen zusätzlichen Zopf aus Kunsthaar, der einen ähnlichen Farbton wie dein Naturhaar hat.
Thema: Haare