Ressort
Du befindest dich hier:

So hält die Liebe ewig! beste Partner-Tipps: Stress ist der Beziehungskiller Nummer eins

Psycho-Guide: Stress ist der Beziehungskiller Nummer eins. Viel beschäftigte Paare und Psychologen sagen, wie Sie das vermeiden können.


So hält die Liebe ewig! beste Partner-Tipps: Stress ist der Beziehungskiller Nummer eins
© Stemmer

Wenn uns alles zu viel wird, dann machen wir uns einen Kaffee und setzen uns wenigstens eine Stunde lang gemütlich zusammen“, sagt Barbara Thier, 31. Die Architektin und ihr Partner Michael Viktora, 31 – er ist Architekt und Gastronom – sind seit vier Jahren zusammen. Vor knapp zwei Jahren haben sie sich selbständig gemacht. Die beiden haben großen Spaß an ihrer Arbeit, finden es jedoch bedauerlich, „dass wir so wenig freie Zeit miteinander verbringen können. Aber“, so Michael achselzuckend, „wir hadern nicht damit. Solange unser Büro noch in der Aufbauphase steckt, ist leider nicht mehr möglich. In einigen Jahren wird sich das hoffentlich ändern.“ Ihr Erfolgsrezept bis dahin: „Auch wenn wir immens unter Druck stehen, nehmen wir uns die Zeit, die wir brauchen, um den Konflikt zu lösen. Wir bereden sowohl kleinere als auch größere Ärgernisse sofort.“

Guter Umgang mit Ärger. Ein sehr konstruktiver Weg, mit Störungen umzugehen, bestätigt die Wiener Psychologin Sabine Bösel. „Menschen, die unter Druck sind – aus welchen Gründen auch immer –, geraten unter Stress. Wer nicht gelernt hat, mit Stress umzugehen, reagiert oft gereizt, ist unwirsch, nörgelt und explodiert schneller. Wer sich über etwas in der Partnerschaft ärgert, sollte das dem Partner mitteilen. Nicht mitgeteilte Frustrationen summieren sich und führen zu schwer lösbaren Konflikten. Für diese Gespräche sollte man sich jedoch Zeit nehmen. Es ist niemals gut, wenn man Dinge zwischen Tür und Angel bespricht. Stress ist oft die Ursache für Konflikte, die mit der Partnerschaft an sich gar nichts zu tun haben. Egal, worüber man sich ärgert – eine Kollegin in der Arbeit, eine unfreundliche Verkäuferin, einen rücksichtslosen Autofahrer –, der Grant sollte nicht am Liebsten ausgelassen werden. Eine kurze Erklärung über den Grund der Missstimmung genügt. Das löst den Druck und ermöglicht dem Partner, zuzuhören.“

Die ganze Story lesen Sie im neuen WOMAN

Thema: Liebe