Ressort
Du befindest dich hier:

So macht dein Magen den Urlaub problemlos mit

Durchfall oder Verstopfung können den schönsten Urlaub ruinieren. Hier ein paar Methoden, wie ihr eure Magen-Darm-Gegend im Urlaub im Griff habt.


So macht dein Magen den Urlaub problemlos mit
© iStock

Wir kennen das ja alle – die schönste Zeit des Jahres und wir freuen uns unglaublich auf den heiß ersehnten Urlaub. Endlich wieder mal raus aus dem Alltag, über exotische Märkte bummeln, Abenteuer erleben oder einfach einmal die Seele baumeln lassen. Doch was passiert leider allzu oft? Wir liegen flach, weil unser Magen einfach nicht die neue Kost gewohnt ist und rebelliert. Damit du deine kostbaren Urlaubstage nicht mit Magengrummeln im Bett verbringst, haben wir ein paar Tipps für dich.

Cook it, peel it or forget it

Dieser Ratschlag ist ein bewährter Klassiker. Wenn du etwas weder kochen noch schälen kannst, dann solltest du zumindest am Anfang deiner Reise die Finger davon lassen. Wenn du dich an diesen Tipp hältst, bist du schon relativ sicher. Aber auch bei gekochten Speisen solltest du vorsichtig sein, gerade wenn du einen empfindlichen Magen hast. Du weißt häufig nicht wo und wie das Essen zubereitet wurde oder wie lange es her ist, dass das Essen auf dem Herd stand. Vorsicht ist daher bei lauwarmen Gerichten angebracht. Ein gutes Zeichen dagegen ist immer, wenn viele Menschen in einem Restaurant oder einem Stand essen. Dann ist der Durchsatz hoch, dein Essen wird ziemlich sicher frisch und heiß sein und wahrscheinlich auch lecker. Gehe deinen Urlaub ruhig an. Gönne deinem Körper ein wenig Zeit, um sich an das ungewohnte Klima, das fremde Essen und vielleicht auch die andere Zeit einzustellen. Verzichte in den ersten Tagen auf zu gewagte Experimente und auf Salat. Wenn du dich schon ein wenig akklimatisiert hast, dann kannst du mutiger werden, denn Neues ausprobieren gehört doch schließlich zum Urlaub dazu.

Verstopfung

Im ersten Moment scheint die Verstopfung die bessere Form des verstimmten Magens zu sein. Du musst nicht ständig in der Nähe einer Toilette sein und es rumort nicht permanent im Bauch. Doch auch das kann dir den Urlaub verderben, denn irgendwann bekommst du Bauchschmerzen und gut für deinen Organismus ist es auch nicht. Bei einfachen Fällen hilft Bewegung, viel trinken und eine ballaststoffreiche Kost. Frische Ananas oder Papaya, Flohsamen, Feigen oder getrocknete Pflaumen schaffen bei leichteren Fällen Abhilfe. Auch Magnesium oder Kaffee können helfen. Bananen oder Schokolade sind in dem Fall tabu. Damit du dich nicht aus lauter Ekelgefühl die Toilette meidest, solltest du immer ein Desinfektionsmittel zur Hand haben und, wenn du wirklich empfindlich bist, Papiertoilettensitze.

Und wenn es doch passiert

Eine Garantie, dass du deinen Urlaub ganz ohne Magenprobleme genießen kannst, können wir dir nicht geben. Aber wenn dich Montezumas Rache erwischt hat, dann ist einmal für einen Tag Ruhe und Schonkost angesagt. Tee, gesalzener Reis ohne Beilage, Bananen und Ruhe helfen in den meisten Fällen. Zusätzlich helfen in vielen Fällen natürliche Arzneimittel recht gut. Wenn deine Beschwerden aber nach ein, zwei Tagen nicht besser werden, dann solltest du in jedem Fall unbedingt einen Arzt aufsuchen, denn mit Dehydrierung, einer möglichen Amöbenruhr oder schlimmerem ist nicht zu spaßen. Bei Verstopfung solltest du dir Gedanken machen, wenn du länger als drei Tage nicht kannst. Dann kannst du auch hier mit milden Abführmitteln nachhelfen.

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .