Ressort
Du befindest dich hier:

Tipp einer Kindergartenpädagogin: So schläft dein Kind schneller ein

Die Kinder sind müde, es fällt ihnen aber trotzdem schwer einzuschlafen – wir kennen es alle. Es gibt ein paar Tricks, die das Einschlafen erleichtern.

von

Tipp einer Kindergartenpädagogin: So schläft dein Kind schneller ein
© iStock

Bevor ich zu studieren begonnen habe, war ich ein paar Jahre lang als Kindergartenpädagogin tätig. Und weil es dort auch eine Schlafenszeit gab, bin ich mit einem ganz signifikanten "Problemchen" in Berührung gekommen: Die Kinder sind müde, aber ihnen fällt es schwer loszulassen, die Augen zu schließen und einzuschlafen. Es gibt ja schließlich so viel zu entdecken! Auch wenn sie im Sekundentakt gähnen und sich nur noch die Augen reiben... Im Laufe der Jahre habe ich also so meine Tricks entwickelt, um den Kleinen zu helfen, sich zu entspannen und einzuschlummern. Und die will ich euch natürlich nicht vorenthalten.

Gemütliche Atmosphäre schaffen

Einer der gängigsten Tipps, um Kindern beim Entspannen zu helfen, ist, die richtige Atmosphäre zu schaffen und Rituale einzuführen, denn die geben den Kids Orientierung und Sicherheit. Wer glaubt, den Kindern würden Änderungen im Ablauf gar nicht auffallen, hat sich geschnitten. Da konnte ich mir schon die ein oder andere "Rüge" anhören, wen die Abfolge einen Tag anders war und wir beispielsweise die Betten an einen anderen Ort legen mussten, weil wir vielleicht beim Basteln ein bisschen Chaos veranstaltet hatten.

So funktioniert's:

Am besten für gemütliches Licht sorgen, Vorhänge zumachen und ruhige Musik laufen lassen. Die meisten Kinder lieben es, leise Meditationsmusik zu hören. Die Betonung liegt auf LEISE. Ein Kuscheltier oder Kuscheltuch muss natürlich auch mit. Und ein kleines Nachtlicht oder eine drehende Spieluhr kann die Aufmerksamkeit der Kinder auf eine ruhige Art und Weise in Anspruch nehmen. Manche Kinder mögen es beim Einschlafen ein Buch oder ein Hörspiel zu hören. Wiederum andere brauchen ihre Ruhe. In einer größeren Gruppe entschied ich mich deshalb meist für die ruhige Musik, die dann irgendwann ausgeschaltet wurde. Hier findet ihr Musik, die sich besonders gut zum Schlafen eignet.

Nähe und Berührungen

Natürlich ist jedes Kind unterschiedlich. Manche Kids brauchen allerdings viel Nähe beim Einschlafen. Ihr kennt eure Kinder natürlich am besten. Nicht verzagen, wenn es Kinder nicht schaffen, alleine in ihrem Zimmer einzuschlafen. Oft hilft schon die Hand auf den Rücken zu legen, die Haare ein bisschen zu streicheln oder ihnen die Hand zu halten. Viele Kinder haben es geliebt auf der Seite zu liegen und von mir sanft hin und her gewogen zu werden. Und manchen fielen sofort die Augen zu, sobald ich meine Hand ganz leicht auf die Stirn gelegt habe. Mit dem Daumen habe ich in Richtung Nase abwärts gestreichelt. Viele Kinder brauchen die Zeit vor dem Einschlafen nur für sich und wälzen sich für einige Minuten hin und her, bis sie von selbst einschlafen. Oft dachte ich, die Kinder sind nicht müde oder unruhig, weil sie sich immer wieder bewegt haben. Manche Kinder brauchen aber genau diese Bewegungen, um sich letztendlich entspannen zu können.

Die Spiegelneuronen aktivieren

Einige Kinder wollten zwar, dass ich mich zu ihnen setze, schauten mich aber immer wieder an, um zu sehen, was ich mache. "Wenn sie munter ist, bleibe ich auch wach", dachten sie sich wahrscheinlich. Es hilft, die Kinder anzuschauen und selbst die Augen immer wieder zuzumachen, als würde man selbst gleich einschlafen (auch, wenn man sitzt). So aktiviert man die Spiegelneuronen im Gehirn. Man kennt dieses Phänomen: Wenn unser Gegenüber gähnt, gähnen wir automatisch mit. Es ist förmlich "ansteckend". Auch wenn uns jemand anlächelt und wir automatisch zurück lächeln – wir tun dies, ohne groß darüber nachzudenken. Und das funktioniert auch mit dem Augenschließen und Einschlafen. Manchmal flüsterte ich ganz leise "Wir beide sind schon ganz müde und uns fallen die Augen zu" – es funktioniert wirklich.

Also, geht auf die individuellen Schlafgewohnheiten ein und schafft die passende Atmosphäre. Und wenn Kinder am Abend überhaupt nicht müde sind, sollte man wahrscheinlich den Mittagsschlaf überdenken. Ansonsten kann eigentlich nichts schief gehen. Wir wünschen euch ruhige Nächte!

Das könnte dich auch interessieren:
Das Buch, das Kinder garantiert einschlafen lässt

Hier gibt's einen LED Sternenhimmel Projektor Lampe mit Musik:

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .