Ressort
Du befindest dich hier:

So stellen Sie Ihre Ernährung nachhaltig um

Es bedarf nur ein paar kleine Schritte zu einem gesunden Leben. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihre Ernährung nachhaltig umstellen:


So stellen Sie Ihre Ernährung nachhaltig um
© Corbis

• Kochen Sie einmal täglich frisch:
Schaffen Sie die kalte Jause am Abend einfach ab. Unser Körper nimmt die Nährstoffe aus Gegartem oft sogar viel besser auf als Rohes. Am besten schwingen Sie selbst den Kochlöffel, denn viele Restaurantes kochen nicht mehr frisch.

• Alle süßen Getränke streichen:
Ein Viertelliter Apfelsaft hat so viele Kohlenhydrate wie eine Hauptmahlzeit. Trinken Sie Wasser , Flüssigkeit muss nicht nach etwas schmecken.

• Essen Sie öfter kleine Mahlzeiten:
Das hält die Energieversorgung besser aufrecht, und Sie sind auch am Abend noch fit.

• Nicht jeden Tag Süßes essen:
Es sollte die Ausnahme sein, dafür ist die Vorfreude darauf umso schöner.

• Täglich frühstücken:
Denn sonst arbeitet unser Körper ohne Energiezufuhr, er muss sie selbst herstellen. Das bedeutet Stress, und der stoppt die Fettverbrennung. Das ist wie bei einem leeren Bankkonto, von dem trotzdem Geld abgehoben wird.

• Essen nach Jahreszeit:
Herbst: Radicchio, Kürbis , Kohlsprossen, Zucchini , Kohl, Melanzani, Endiviensalat, Chinakohl, Brombeeren, Zwetschken, Trauben, Birnen, Quitten und Preiselbeeren sorgen für Abwechslung auf dem Teller.

Winter: In der kalten Jahreszeit gibt es vorwiegend Lagergemüse wie Zwiebeln , Karotten , Kartoffeln , Sellerie, Rote Rüben , Knoblauch , Kürbis, Kohlsprossen, Lauch, Kraut, Kohl sowie Feldsalat und Äpfel.

Die besten Lebensmittel:
Hochwertiges pflanzliches Eiweiß liefern Hülsenfrüchte wie Linsen, Bohnen und Kichererbsen, Tofu, Sojaprodukte und Nüsse. Tierische Quellen sind Milchprodukte, Eier, Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte .