Ressort
Du befindest dich hier:

Nach Badespaß folgt Blasenentzündung

Viele Frauen leiden im Sommer nach dem Besuch des Freibades oder des Badesees an einer Harnwegsinfektion. Keime im Wasser und nasse Bikinis begünstigen die Krankheit.

von

Nach Badespaß folgt Blasenentzündung

Typische Symptome: Brennen und Harndrang!

© Corbis. All Rights Reserved.

Blasenentzündung im Sommer

Eine Harnwegsinfektion in der Sommerzeit ist meistens ein Frauenleiden. Männer hingegen spüren, aufgrund der längeren Harnröhre, meist keine Krankheitssymptome, selbst wenn sie von Keimen betroffen sind. Doch nicht nur durch das Baden im Freibad oder im See kann eine Harnwegsinfektion entstehen, auch beim Sex können sich die Partner anstecken. Deswegen nennt man die Blasenentzündung im Sommer auch "Honeymoon-Blasenentzündung". Ausgelöst wird die Infektion von den Escherichia-coli-Keimen und Enterokokken, die sich besonders gerne in nassen Badehosen und Bikinis ausbreiten.

Symptome einer Blasenentzündung

Typische Symtome einer Infektion sind vermehrter Harndrang und ein schmerzhaftes Brennen in der Vagina. Man unterscheidet bei der Krankheit zwischen einer Entzündung in der Blase und einer Entzündung in der Harnröhre. Das Brennen startet beim Urinieren und einem Ziehen im Unterbauch und geht bis hin zu Blut im Harn. Bekämpft man die Infektion nicht rechtzeitig, können sich die Keime bis zu den Nieren ausbreiten und zu einer fiebrigen Nierenbeckenentzündung führen, welche im Krankenhaus behandelt werden lassen muss. Wird die Krankheit zu spät oder falsch behandelt, kann es zu einer chronischen Blasenentzündung kommen.

Blasenentzündung vorbeugen!

1

Der beste Tipp, um eine Harnwegsinfektion vorzubeugen ist: Viel viel Trinken! Am besten 2,5 Liter täglich! Dadurch muss man auch häufiger auf die Toilette, was die Bakterienkonzentration im Harn zerstört.

2

Das Selbe gilt für Geschlechtsverkehr. Nach dem Sex am besten sofort auf die Toilette gehen, um mögliche Keime auszuschwemmen. Reinige den Intimbereich im Sommer zusätzlich nach der Toilette mit warmen Wasser.

3

Nach dem Schwimmen immer den Bikini wechseln und den getragenen mit warmen Wasser ausspülen.

4

Preiselbeerpräparate können das Risiko einer Harnwegsinfektion senken. Die darin enthaltenen Substanzen verhindern das Anhaften der Keime in der Harnröhre und Blase.