Ressort
Du befindest dich hier:

DAS ist dein neuer Sommer-Zopf

Affenhitze! Und deine Haare kleben im Gesicht. Jetzt braucht es eine Sommerfrisur, die Strähnen aus der Stirn hält. Wir präsentieren: den Crown Braid!


DAS ist dein neuer Sommer-Zopf

Wunderhüsch: Der Crown Braid

© Pinterest

Jetzt gibt es ein bisschen "Haircondition"! Denn der Crown Braid (zu deutsch: Kronenzopf) hält die langen Haare während des Sommers aus dem Gesicht und sieht den ganzen Tag frisch und ordentlich aus. Perfekt!

Wenn da nicht die große Sorge wäre, dass frau diese hübsche Flechtfrisur auf gar keinen Fall hinbekommt. Sieht ja wahnsinnig kompliziert aus. Tatsächlich ist es gar nicht so schrecklich schwierig.

1

Scheitle dein Haar in der Mitte und teile es so in zwei Abschnitte. Eine Seite kannst du mit einer großen Haarklammer befestigen, damit keine Strähnen auf die andere Seite rutschen.

Half up crown braid + messy waves #hairbymadi #braids #messy #hair #crownbraids

Ein von Hairpin Diaries (@hairpindiaries) gepostetes Foto am

2

Nun nimmst du die lose Seite und teilst sie im Genick in drei Strähnen auf. Aus diesen flechtest du nun einen 'umgekehrten' französischen oder holländischen Zopf, indem du die Strähnen unter einander anstatt über einander überkreuzt. So arbeitest du nun um deinen Kopf herum. Achte darauf, den Zopf ziemlich straff zu halten.

Half up with side braid, twist + curls #wedding #bride #updo #braid #curls #hairbymadi

Ein von Hairpin Diaries (@hairpindiaries) gepostetes Foto am

3

Wenn du um die Stirn gearbeitet hast und dein Zopf am Ende ist, dann fixiere ihn mit einem Gummiband. Jetzt kannst du ihn einfach hängen lassen, bis die andere Seite fertig ist.

4

Bei der anderen Seite gehst du die Sache nun ein bisserl anders an. Diesmal startest du nämlich von OBEN statt von unten. Teile wieder die oberste Strähne in drei Teile auf und mache den gleichen Zopf wie vorhin, nur dass du nahe am Genick fertig wirst. Befestige auch diesen Zopf mit einem Gummiband.

5

Nun kannst du die Zöpfe mit Haarnadeln feststecken und die Spitzen unter dem anderen Zopf "verstecken". Besonders hübsch sieht die Frisur auch aus, wenn du einfach den unteren Teil deiner Haare locker und offen über die Schultern fließen lässt.

Thema: Haare