Ressort
Du befindest dich hier:

Crazy Shades: Dieses Accessoire tragen 2019 alle

Wir lieben sie jedes Jahr aufs Neue: Sonnenbrillen gehören einfach dazu. Auf den Fashion Weeks rund um den Globus wird vorgemacht, wie die neuen Shades getragen werden.

von

fendi
© 2018 Getty Images

Lasst alles stehen und liegen, denn es ist Fashion Week Saison! Jetzt wird von den großen Modehäusern bestimmt, was wir nächsten Frühling und Sommer tragen werden. Also nicht, weil wir uns die Teile der Labels leisten könnten, sondern weil sich die großen Läden danach richten. Wer so ein bisschen durch die Fashion Week Shows gescrollt hat, weiß, dass viel Beige und Kamel-Töne auf der Speisekarte stehen. Und klassische Schnitte. Und sehr bleiche Pastellfarben. Und Sonnenbrillen! Brillen in Hülle und Fülle, eine extravaganter als die andere.

Schon heuer hatten wir Mini-Sonnenbrillen am Radar, doch nächstes Jahr wird es extremer. Und wer hat's erfunden? Arthur Arbesser, Fendi, Burberry, Exquise und noch viele mehr. Wer nicht so auf bunte Shades steht, kann zu besonders großen, dunklen greifen. Je größer und auffälliger, desto besser. Doch eine Warnung sei ausgesprochen: wer jetzt schon grübelt, wie er sich die Brillen recht günstig nachkaufen kann, der soll bitte trotzdem auf die Qualität schauen! Denn das Ziel einer Sonnenbrille sollte der Schutz des Augenlichts sein. Deshalb immer auf den UV-Schutz schauen. UV400 ist der perfekte Wert, denn er entspricht den EU-Sicherheitsstandards.

arthur arbesser
Arthur Arbesser SS19

Natürlich kann man aber die Sorgen außer Acht lassen - wenn man die Sonnenbrille nur zu Coolness-Zwecken in Innenräumen trägt. "I wear my sunglasses at night...", sang schon Corey Hart Anfang der 80's und hatte Recht, dass Shades auch im Nachtleben ziemlich aufregend sein können. Dafür eignen sich aber weniger die großen, dunklen Exemplare, sondern vielmehr die bunten und winzig kleinen Augengläser.

exquise
Exquise SS19
fendi
Fendi SS19
arthur arbesser
Arthur Arbesser SS19
arthur arbesser
Arthur Arbesser SS19