Ressort
Du befindest dich hier:

So verschwinden Sonnencreme-Flecken aus der Kleidung

Klar, Sonnenschutz ist ein Muss. Doch wenn du ein T-Shirt überstreifst oder die Sonnencreme in der Tasche rinnt: Hässliche Flecken in der Kleidung. So entfernst du sie.

von

So verschwinden Sonnencreme-Flecken aus der Kleidung
© iStockphoto

Sonnenschutz ist Pflicht – mittlerweile sogar das ganze Jahr über (ja, auch die Winter- und Frühlingssonne richtet Schäden an). Aber im Sommer besprayen wir natürlich unseren gesamten Körper. Und dabei kann es durchaus vorkommen, dass Sonnenspray auf unserem Lieblings-T-Shirt landet und einen hässlichen Fleck hinterlässt. Auch auf dem Bikini entstehen durch Sonnencreme unschöne weiße Fett-Schlieren. Und wem schon mal die Sonnencreme in der Badetasche ausgeronnen ist ... Was sollen wir dir erzählen?

So entfernst du Sonnencreme aus der Kleidung

Zum Glück gibt es ein paar Tipps, wie du Sonnencreme-Flecken wieder aus deiner Kleidung entfernen kannst – ohne sie in die mittlerweile sündhaft teure Reinigung zu bringen.

Fettige Sonnencreme-Flecken

Sie sehen aus wie ein abgedunkelter, feuchter Ring oder Punkt – ein wenig so, als wäre etwas Salat-Dressing auf deine Kleidung getropft. Um diese Art von Flecken zu behandeln, benötigst du ein wenig Fettlöser, den du auf einen feuchten Schwamm sprühst. Nun betupfst du die Stelle und lässt den Fettlöser etwa 15 Minuten einwirken, ehe du das Teil in die Wäsche gibst. Stell' ganz sicher, dass der Fleck verschwunden ist, ehe du die Kleidung in den Trockner gibst. Durch die Hitze brennt sich der Fleck nämlich quasi ein – du wirst ihn nie wieder los.

Verfärbte Sonnencreme-Flecken

Diese Art von Flecken wirkt auf deiner Kleidung leicht orange oder rosa verfärbt. Ein Effekt, der durch den in vielen Sonnenschutz-Mitteln enthaltenen Zusatz-Stoff Avobenzon entsteht. Avobenzon absorbiert die UV-Strahlung und unterdrückt die Bildung freier Radikale. Nur leider entsteht bei dem Inhaltsstoff in Kombination mit Wasser oder Schweiß auch eine (ungefährliche) chemische Reaktion, die Verfärbungen in der Kleidung verursachen kann. Auf diese Flecken streust du Backpulver, damit das Öl aufgesogen wird. Eine halbe Stunde lang einwirken lassen. Dann das überschüssige Pulver mit einer trockenen Bürste abbürsten und den Fleck mit klarem Spülmittel einreiben. Weitere zehn Minuten einwirken lassen und dann wie gewohnt in der Maschine oder per Handwäsche waschen.

Übrigens: Hier verraten wir, wie du Make-up-Flecken oder Deo-Reste aus deiner Kleidung entfernst.

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .