Ressort
Du befindest dich hier:

Sonntags bin ich depressiv

Diesen leicht depressiven Zustand gepaart mit einer Morgen-Montag-Aufstehen-Arbeiten-Unlust kennen viele. Wir haben Tricks gegen die gemeine Sonntags-Melancholie!

von

Sonntags bin ich depressiv

Jeden Sonntagabend liegst du im Bett und möchtest am liebsten weinen, ohne zu wissen warum?

© Corbis. All Rights Reserved.

Womöglich liebst du deinen Job und hattest sogar ein sagenhaft cooles Wochenende. Doch das alles zählt nicht, denn es ist Sonntag. Sonntagabend. Und wie immer bist du traurig und depressiv, ohne zu wissen warum. Morgen ist Montag und die neue Woche beginnt - irgendwie hast du sogar Lust zu weinen... Keine Angst! So wie es dir jeden Sonntagabend geht, geht es auch vielen anderen. Wir verraten dir, wie du die gemeine Sonntags-Depression ein wenig austricksen kannst!

Verabrede dich Montag-Abend

Die Wochenenden sind immer vollgestopft mit Party, Freunde treffen, Essen gehen, ins Kino gehen, Shoppen, ins Theater und vielen anderen Dingen, die Spaß machen. Manchmal ist man so verplant, dass man sich sonntags gar nicht richtig ausspannen kann. Anstatt all deine sozialen Kontakte in das Wochenende zu quetschen, verabrede dich stattdessen auch mal Montagabend mit einer guten Freundin! So hast du Montag etwas, worauf du dich Sonntag schon freuen kannst, denn du weißt: Morgen Abend treffe ich mich mit einem Menschen, der mich wirklich versteht - diesen einen Tag halte ich noch durch!

Geh runter vom Party-Gas

Alkohol ist eine wahre Depressions-Fabrik. Trinkst du auf der Party zu viel, wirst du am nächsten Tag nervös und ängstlich sein. Dein Herz rast, du bist zittrig und hast vielleicht Kopfschmerzen. Schaden bereits passiert: Trink schluckweise Mineralwasser mit Kohlensäure, das hilft deiner Leber den Alkohol besser zu verarbeiten.

Putz deine Wohnung

Ja, du denkst vielleicht: "WAS? Putzen soll mich glücklich machen?" Doch genau so ist es nun einmal. Studien zeigen, dass Frauen mit aufgeräumten Wohnungen, im Vergleich zu denen, die im Chaos versinken, einen niedrigeren Level des Stress-Hormons Cortisol aufweisen. Also auf geht's! Wäsche waschen, Boden wischen und aufräumen. <- Macht glücklich!

Ins Schwitzen kommen

Aerobic-Übungen halten unser Parasympathikus (Nervensystem für inneren Organe und Blutkreislauf) fit, welches dafür sorgt, dass wir uns entspannt fühlen. Versuche gleich Sonntag in der Früh aus dem Haus zu gehen und eine Trainingsstunde einzuplanen. So ist auch der restliche Tag voller Energie!

Frühstücke das Richtige

Diese Schokoladen-Kornflakes sind vielleicht lecker, aber machen folgendes mit deinem Körper: Du verdaust sie zu schnell, dein Blutzuckerspiegel sinkt und du bekommst einen Müdigkeitsanfall. Deswegen besser folgendes Frühstücken: Ein Omelett mit Gemüse, einem Vollkorn-Brötchen und als Nachtisch eine Schüssel gemischte Beeren. Die Eiweiß-Ballaststoffe-Kombo braucht länger um zu verdauen und gibt dir somit genug Energie für einen ganzen carpe Sonntag.

Verschönere dein Büro

Wenn du Montage hasst (wie jeder andere), weil du quasi 8 Stunden im Büro ums Überleben kämpfst, um dann mit einem "Puh, bin ich froh den Tag überstanden zu haben" nach Hause kommst, brauchst du dringend etwas, das dir schon montags Freude bereitet. Wie wäre es mit einem lieben Foto von Freunden, deinem Hund, deinem Mann? Oder superlecker riechende Handcreme? Hast du keine schöne Aussicht von deinem Arbeitsplatz aus? Kein Problem! Eine Studie der Washington University hat ergeben, dass eine Zimmerpflanze am Schreibtisch das Stresslevel auch schon enorm senken kann!

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .