Ressort
Du befindest dich hier:

"Game Of Thrones"-Star Sophie Turner: "Ich durfte jahrelang nicht Haare waschen!"

Was tut man nicht alles für die Rolle? Sophie Turner berichtet über die ungewöhnlichen Anforderungen bei "Game Of Thrones": Sie durfte ihre Haare nicht waschen.

von

"Game Of Thrones"-Star Sophie Turner: "Ich durfte jahrelang nicht Haare waschen!"
© 2017 Getty Images

Das Gefühl, wenn man den ganzen Tag fettige Haaren hat und am Abend endlich Wasser über den Kopf läuft... Das hat Schauspielerin Sophie Turner wohl ziemlich vermisst, wie sie der US-InStyle in einem Interview verraten hat. Die 22-Jährige wurde nämlich dazu verdonnert, während der Dreharbeiten von "Game Of Thrones", in der sie die Sansa Stark spielt, das Haarewaschen zu unterlassen und von ihrer gewohnten Routine Abstand zu nehmen. Ähm... Wie bitte?

"Es war absolut ekelhaft"

Während den ersten Staffeln durfte Sophie Turner wie gewohnt ihr Haupthaar reinigen, weil sie ein junges aristokratisches Mädchen spielte. "Zur fünften Staffel wurde ich dann darum gebeten, mir nicht mehr die Haare zu waschen und es war absolut ekelhaft", sagte die Schauspielerin. "Es hat wirklich gejuckt! Außerdem hatten wir diese Schneemaschinen und die kleinen Schneepartikel haben sich in den fettigen Haar verfangen. Es war grauenhaft." Da sind wir ganz bei ihr.

"Perücken verhindern, dass du dich auf die Rolle einlässt"

Um den Ganzen zu entkommen, setzt Sophie Turner momentan auf Perücken, um die Haare so oft waschen zu können wie sie möchte. Es sei aber schwierig, sich mit Perücke auf die Rolle einzulassen: "Es ist eine sehr machtvolle Sache, die Haare bei den Rollen einzusetzen. Wenn du eine Perücke trägst, erzeugt das ein Gefühl von momentaner Veränderung, aber es verhindert, dass du dich wirklich mit der Rolle einlässt." Deswegen versuche sie, so gut es geht mit eigenen Haaren zu spielen. Wir würden wohl auch eher zur Perücke greifen.

Thema: Society