Ressort
Du befindest dich hier:

Sophie Turner & Joe Jonas haben das süßeste Pärchen-Tattoo

Partnertattoos können ziemlich kitschig und auch manchmal ein bisschen peinlich sein, doch die Disney-Pärchen-Tätowierung von Sophie Turner und Joe Jonas ist einfach nur zuckersüß!

von

sophie turner
© 2018 Getty Images

Bei Star-Pärchen ist es häufig so, dass sie große Teile einer durchschnittlichen Beziehungsbildung überspringen und gleich zum Eingemachten übergehen. Nehmen wir mal Hailey Baldwin und Justin Bieber. Die beiden führen ihre Beziehung im Schnelldurchlauf. Jetzt sind sie gerade bei der Stufe "Sind sie schon heimlich verheiratet?" angekommen. Gut, die beiden kennen sich angeblich schon seit 2009 und waren lange Zeit Freunde, doch von der öffentlichen Verliebtheit bis zum Verlobungsring ging es sehr schnell. Und auch das Pärchen der Stunde: Sophie Turner und Joe Jonas sind erst seit 2016 zusammen, aber seit letztem Jahr schon verlobt.

Nennt uns unfair, aber in ihrem Fall wollen wir uns ausnahmsweise nicht über die Hast der Liebe mokieren. Und zwar, weil sich die beiden ein so süßes Pärchen-Tattoo haben stechen lassen, dass wir einfach nur schmelzen. Es ist nämlich nicht nur hübsch gestochen, sondern auch noch ein Disney-Zitat! "Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter!", sagt Astronaut Buzz Lightyear in Toy Story. Und wer es noch nicht weiß: Toy Story ist mitunter der beste Pixar-Film aller Zeiten! Das Tattoo wurde von niemand geringerem als Mr. K alias Sanghyuk Ko gestochen. Der Südkoreaner ist für seine besonders feinen Linien und zarten Designs bekannt und stach schon viele Star-Tattoos.

Die 21-jährige Sophie Turner ist für ihre Rolle als Sansa Stark in "Game of Thrones" bekanntgeworden. Joe Jonas, 28, wiederum war Teil der Jonas Brothers, einer Band, die er mit seinen Brüdern gegründet hat. Die beiden haben ihre Beziehung erst 2017 öffentlich gemacht, wobei sie schon 2016 gemeinsam gesichtet worden waren. In einem Interview mit der Marie Claire meinte Turner dazu nur: "Es ist frustrierend, dass nur die banalsten Dinge es in die Headlines schaffen. Gibt es denn keine anderen News?"